Tele München Fernseh GmbH & Co. Produktionsgesellschaft

40 Jahre Tele München Gruppe
Rekord bei Umsatz und Ertrag im Geschäftsjahr 2009
Gesamtleistung der von Dr. Herbert Kloiber geführten Mediengruppe erreicht Euro 506 Mio.

München (ots) - Die vor 40 Jahren gegründete Tele München Gruppe (TMG) erzielte im vergangenen Geschäftsjahr neue Bestmarken bei Umsatz und Ertrag: Im Berichtsjahr 2009 stieg die Konzernleistung auf EUR 302 Mio., der Umsatz auf EUR 291 Mio. (von EUR 283 Mio. im Jahr 2008). Dabei konnten in allen Geschäftszweigen Zuwächse erzielt werden.

Erstmalige Einbeziehung der CinemaxX AG

Bei der Präsentation der Geschäftszahlen werden für das Geschäftsjahr 2009 erstmals die Ergebnisse der CinemaxX AG (MXC.FSE) mit den herkömmlichen Bilanzzahlen der TMG in einer pro forma Einbeziehung zusammengefasst. Nach der im März 2010 durchgeführten Kapitalerhöhung hält die Dr. Kloiber Vermögensverwaltungs GmbH & Co. Beteiligungs KG nunmehr 72,5% an der Cinemaxx AG. Im Jahr 2009 konnten mit einem Umsatz von EUR 195 Mio. (+16% im Vergleich zum Vorjahr), einem EBITDA nach IFRS von EUR 25 Mio. (+47%) und einem Gewinn vor Steuern von EUR 7 Mio. (+260%) vor allem durch die erfolgreiche 3D-Einführung außerordentlich erfreuliche Ergebnisse erzielt werden.

Somit beläuft sich der Umsatz der zusammengefassten TMG/CinemaxX auf EUR 483 Mio., was einer Steigerung von 7,2% entspricht.

Die Gesamtleistung der Mediengruppe in 2009 erreicht EUR 506 Mio.

Besonders erfreulich entwickelte sich das TMG Kerngeschäft. Lizenzhandel, Filmverleih, Home Entertainment (DVD Vertrieb) sowie das Merchandising Geschäft konnten kräftige Zuwächse verzeichnen. So betrug der Brutto-Umsatz des Lizenzhandels durch zahlreiche Abschlüsse mit allen relevanten Kunden wiederum über EUR 200 Mio. TM International erzielte mit Eigenproduktionen wie der ROSAMUNDE PILCHER-COLLECTION, SEEWOLF und MOBY DICK als auch der Action-Serie FLASHPOINT und der MUTUAL Film Library Umsätze von EUR 24 Mio. aus dem Weltvertrieb.

Der Concorde Filmverleih kann auf das erfolgreichste Jahr seiner 30-jährigen Geschichte zurückblicken: Von den insgesamt 14 gestarteten Filmen lockten insbesondere die beiden ersten Teile der TWILIGHT-Saga (TWILIGHT - BISS ZUM MORGENGRAUEN und NEW MOON - BISS ZUR MITTAGSSTUNDE) sowie Margarethe von Trottas VISION und KNOWING über 8 Mio. Besucher in die Kinos. Damit konnten erstmalig über EUR 23 Mio. Umsatz sowie ein erheblicher Gewinn erzielt werden. Mit einem Marktanteil von 6,4% hat sich der Concorde Filmverleih mittlerweile als erfolgreichster deutscher "Independent" etabliert.

Concorde Home Entertainment präsentiert mit einem Umsatz von erstmals über EUR 30 Mio. erneut sehr gute Ergebnisse. Spitzenreiter mit über einer Mio. verkauften DVDs war TWILIGHT - BISS ZUM MORGENGRAUEN, der die Charts über 8 Wochen anführte. Im Special Interest-Bereich dominierten gleich mehrere Teile aus der Reihe SHAUN DAS SCHAF die Verkaufsrankings.

Das börsennotierte Dienstleistungsunternehmen CineMedia Film AG (CIW.FSE), das bereits in den vergangenen Berichtsjahren in den Zahlen der Tele München Gruppe konsolidiert wurde, verzeichnete ein Ergebnis von EUR 52,5 Mio. Umsatz mit einem Rekordgewinn vor Steuern von EUR 6,2 Mio. Auch für das Jahr 2009 wird eine Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet. Die TMG hält ca. 60% an der CineMedia Film AG.

In der Sparte der Film- und Fernsehproduktion konnte das Volumen gegenüber 2008 erheblich ausgebaut werden. Neben der in Zusammenarbeit mit Gate Filmproduktion, RTL und weiteren Co-Partnern soeben fertig gestellten zweiteiligen Klassikerverfilmung von Herman Melvilles MOBY DICK mit William Hurt und Ethan Hawke in den Hauptrollen wurden weitere Rosamunde Pilcher-Vorlagen für das ZDF verfilmt.

Clasart Film produzierte Margarethe von Trottas VISION, der mittlerweile über 500.000 Besucher in die deutschen Kinos lockte, sowie die deutsch-österreichische Gemeinschaftsproduktion JUD SÜSS - FILM OHNE GEWISSEN von Regisseur Oskar Roehler, die bei der diesjährigen Berlinale erstmals als deutscher Beitrag gezeigt wurde.

Clasart Classic setzte die erfolgreiche Kooperation mit der Metropolitan Opera, New York, fort und konnte mit sieben live und in HD-Qualität übertragenen Opern-Vorstellungen insgesamt über 100.000 deutsche und österreichische Kinobesucher begeistern. Auch die langjährige Kooperation mit dem Zürcher Opernhaus sowie dem Cleveland Orchestra unter der Leitung von Franz Welser-Möst wurde erfolgreich fortgesetzt.

Die Fernsehbeteiligungen der TMG konnten als erfreuliche Ausnahmeerscheinung in dem bekannt schwierigen Umfeld des vergangenen Jahres insgesamt höhere Einnahmen erzielen. Sowohl Tele 5 als auch ATV in Österreich verzeichneten einen erheblichen Zuwachs bei Zuschauern und Werbeeinnahmen. Auch die Performance von RTLII, an dem die TMG gemeinsam mit Disney mit 31,5% beteiligt ist, blieb auf hohem Niveau stabil.

Das 2007 in Partnerschaft mit der On Demand Group, Ltd. gestartete Joint Venture OnDemand! Deutschland erhielt den Zuschlag zum Ausbau des Subscription-Video-on-Demand (SVoD) Angebotes der KabelBW in Baden Württemberg. Erfreulich gestalteten sich auch die Umsätze des bereits aktiven On-Demand-Services der Telekom Austria, wie auch die Pay-per-View und Video-on-Demand Angebote von Unity Media und Kabel Deutschland (KDG).

Pressekontakt:

Henriette Gutmann / Katrin Schwarzwälder
Tel: 089-290 93-132 / 089 290 93-265
E-Mail: gutmann@tmg.de ; schwarzwaelder@tmg.de
Original-Content von: Tele München Fernseh GmbH & Co. Produktionsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: