EUROSPORT

Eiskunstlauf-EM 2002 in Lausanne live bei Eurosport
Europäische Eiskunstlaufelite kämpft um letzte Olympia-Tickets

    München (ots) - Bei EUROSPORT gibt es auch diesen Winter wieder
das ausführlichste Wintersportprogramm. In der kommenden Woche stehen
die Eiskunstläufer im Mittelpunkt des EUROSPORT Winterparks. Vom 14.
bis 20. Januar 2002 trifft sich in Lausanne (SUI) die europäische
Eiskunstlaufelite, um ihre Meister zu küren und letzte
Olympia-Tickets zu vergeben. EUROSPORT ist LIVE dabei. und wird
ausführlich von den diesjährigen Titelkämpfen berichten. Die
Wettkämpfe im Einzel der Damen und Herren, im Paarlauf sowie im
Eistanz werden am Mikrophon von EUROSPORT-Kommentator Sigi Heinrich
und Ex-Eistänzer Hendryk Schamberger als Experten begleitet.
    
    Im Gegensatz zur Damen-Konkurrenz, in der Vorjahressiegerin Irina
Slutskaja (RUS) große Chancen auf eine Titelverteidigung hat, wird
bei den Herren ein spannender Zweikampf zwischen dem Titelverteidiger
Evgeni Pluschenko (RUS) und seinem Landsmann Alexei Jagudin erwartet.
"Die Qualität und Quantität der Sprünge und Sprung-Kombinationen wird
dabei den Ausschlag über Sieg und Niederlage geben", so
Eurosport-Kommentator Sigi Heinrich. In den Eistanz-Wettbewerben sind
hingegen kreative Gestaltung, perfekte technische Ausführung und
hoher tänzerischer Ausdruck nötig, um ganz vorne dabei zu sein. Seine
Favoriten auf den Titel: Marina Anissina/ Gwendal Peizerat (FRA),
Barbara Fusar Poli/ Maurizio Margaglio (ITA) und Margarita Drobiazko/
Povilas Vanagas (LTU).
    
    Bereits im letzten Jahr hat EUROSPORT mit der Übertragung der EM
in Wien 38 Millionen Zuschauer erreicht, wobei teilweise bis zu 2,5
Millionen Eiskunstlauffans einschalteten. Damit steht Eiskunstlauf an
der Spitze der Top 40 der meistgesehenen Sportarten auf EUROSPORT.
    
    Nächstes Top-Highlight im EUROSPORT-Winterpark - mit mehr als 1000
Sendestunden Europas ausführlichstes Wintersport-Programmpaket - sind
die OLYMPISCHEN WINTERSPIELE in Salt Lake City, von denen EUROSPORT
24 Stunden rund um die Uhr mit einem zielgruppengerechten Sendeschema
berichtet.
    
    Die Eiskunstlauf-EM bei EUROSPORT TV:
    
    Montag, 14. Januar:            19:15 Uhr: Kurzprogramm der Paare
                                                                 (LIVE)
    Dienstag, 15. Januar:         19:15 Uhr: Kurzprogramm der Herren
                                                                 (LIVE)
    Mittwoch, 16. Januar:         19:00 Uhr: Kür der Paare (LIVE)
    Donnerstag, 17. Januar:      19:30 Uhr: Kür der Herren (LIVE)
                                                00:15 Uhr: Eistanz Original
                                                                 (zeitversetzt)
    Freitag, 18. Januar:          20:00 Uhr: Eistanz Kür (LIVE)
                                                00:15 Uhr: Kurzprogramm der Damen
                                                                 (zeitvers.)
    Samstag, 19. Januar:          20:15 Uhr: Kür der Frauen
                                                                 (zeitversetzt)
    Sonntag, 20. Januar:          19:15 Uhr: Schaulaufen der Meister
                                                                 (zeitvers.)
    
ots Originaltext: Eurosport
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Eurosport Presse
Heike Gruner (hgruner@eurosport.co.uk)
Fon  + 49 89 958 29 210
Fax  + 49 89 958 29 209
www.eurosport.de

Original-Content von: EUROSPORT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROSPORT

Das könnte Sie auch interessieren: