EUROSPORT

Nordische Ski-WM in Lahti (FIN): Deutsche WM-Läufer bei Eurosport auf Sendung; rund 34 Stunden Live-Programm

München (ots) - Für die Live-Berichterstattung der Nordischen Ski-WM in Lahti/Finnland (15. bis 25. Februar) hat EUROSPORT rund 34 Stunden Programmplatz reserviert. Zudem werden mit EUROSPORT-Kommentator Dirk Thiele zwei der Deutschen WM-Läufer die Übertragungen begleiten: Peter Schlickenrieder (Hirschau) und Andreas Schlütter (Oberweißenbrunn) werden nach ihren WM-Starts ans EUROSPORT-Mikrophon wechseln. Peter Schlickenrieder (30) Der Sprintspezialist, der für den SC Monte Kaolino Hirschau startet, setzt in Lahti voll auf seine Spezialdisziplin. Als sportliches Ziel hat er sich die Qualifikation fürs Halbfinale vorgenommen, um dann um eine Medaille mitzulaufen. Als Minimalziel sieht er sich unter den Top 8, denn der starke Konkurrenzdruck war bereits bei den Weltcups zu spüren: "Bis vor zwei Jahren wurden wir Sprinter noch belächelt, aber nun gibt es immer mehr Spezialisten, die die langen Strecken weglassen. Die Startfelder werden immer größer und die Abstände immer knapper." Nach einem intensiven Höhentraining in Pontresina/SUI absolviert er noch einige Wettkampfläufe und tritt die Reise nach Finnland erst am 17. Februar an. Für EUROSPORT steht er dann für die Staffel und die langen Strecken zur Verfügung. Als Co-Kommentator ist Schlickenrieder bereits seit drei Jahren regelmäßig bei EUROSPORT zu hören, aber Titelkämpfe sind immer etwas besonderes für ihn. Nach Beendigung seiner Karriere 1999 und seinem ersten WM-Einsatz für EUROSPORT in der Ramsau, erklärte er wieder den Rücktritt vom Rücktritt, denn mit der Einführung der Sprintwettbewerbe stieg auch er wieder in die Loipe. Hier wie auch in der Staffel sieht Schlickenrieder die besten Medaillenchancen für das deutsche Team. Andreas Schlütter (28) Der Sportsoldat aus Zella-Mehlis hat sich für die WM einiges vorgenommen. Neben dem Rennen über die 15km (klassisch) und dem Jagdrennen steht die Staffel auf dem Programm. Zudem stehen je nach Kondition die 30 oder 50km auf dem Wettkampfplan: "Die Staffel ist bei einer Mannschafts-Nation wie Deutschland natürlich ungeheuer wichtig. Wir wollen den 4. Platz aus der Ramsau 1999 in jedem Fall bestätigen, über Medaillen zu sprechen, wäre jetzt aber müssig. Die Staffel hat ihre eigenen Gesetze, wie man bei der Biathlon WM sehen konnte. Im Einzelrennen möchte ich versuchen, unter die Top 10 zu kommen." Trotz langer Verletzungspause in der Saison 1999/2000 hat Schlütter den Trainingsrückstand aufgeholt und ist mit seinen bisherigen Ergebnissen zufrieden: "Im zehntägigen Konditionstraining in Toplach habe ich nochmal hart trainiert." Zudem ist er frisch gebackener Deutscher Vize-Meister über die 15km Freistil und belegte beim Weltcup in Asiago (ITA) als bester Deutscher den 16. Platz. Mit der Staffel lief er in Santa Caterina auf Platz 5. Auf seine Kommentatoren-Tätigkeit in Lahti freut sich Schlütter schon: "In der letzten Saison habe ich ja schon oft mit kommentiert, aber eine WM ist nochmal was anderes". Nervosität spüre er aber nicht mehr. Schlütter wird bei EUROSPORT v.a. die Frauenwettkämpfe begleiten. ots Originaltext: EUROSPORT Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: EUROSPORT Presse Christina Dinné Tel. 089-958 29 210 cdinne@eurosport.co.uk EUROSPORT im Internet: www.eurosport.de Original-Content von: EUROSPORT, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: EUROSPORT

Das könnte Sie auch interessieren: