Messe Berlin GmbH

Ungarn ist Partnerland der Internationalen Grünen Woche Berlin 2017 - Unterzeichnung des Partnerlandvertrag besiegelt die traditionsreiche Zusammenarbeit

Ungarn ist Partnerland der Internationalen Grünen Woche Berlin 2017 - Unterzeichnung des Partnerlandvertrag besiegelt die traditionsreiche Zusammenarbeit
Ungarns Landwirtschaftsminister Dr. Sándor Fazekas (rechts) und Lars Jaeger, Projektleiter der Internationalen Grünen Woche Berlin, vor dem ungarischen Parlamentsgebäude nach der Bekanntgabe der Partnerschaft. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. ...

Berlin (ots) - Ab heute ist es offiziell: Ungarn ist das Partnerland der Internationalen Grünen Woche Berlin (IGW) 2017, der weltweit bedeutendsten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Damit wird auch die lange Zusammenarbeit zwischen der Messe Berlin und Ungarn gewürdigt. Dies wurde am 11. Oktober 2016 in Ungarns Hauptstadt Budapest in einer Pressekonferenz vom Landwirtschaftsminister Ungarns, Dr. Sándor Fazekas, bekannt gegeben. Zudem wurde in Berlin symbolisch der Partnerlandsvertrag vom Botschafter Ungarns, S.E. Dr. Péter Györkös, und der Messe Berlin GmbH, vertreten durch Messedirektor Karel Heijs, unterzeichnet.

Dr. Sándor Fazekas, Landwirtschaftsminister von Ungarn, sagte: "Wir sind stolz, das Partnerland der Internationalen Grünen Woche 2017 zu sein. Dies ist eine Wertschätzung unserer Land- und Ernährungswirtschaft und eine einzigartige Werbemöglichkeit, um zu zeigen, wie gesund, gentechnikfrei und qualitativ hochwertig Lebensmittel aus Ungarn sind. Wir werden die Grüne Woche zur Vorstellung der bekannten ungarischen Produkte wie Tokajer oder Paprika nutzen, aber auch neue Kreationen sowie biologisch angebaute und regional hergestellte Produkte präsentieren."

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH betonte: "Auf der Internationalen Grünen Woche steht das Partnerland im Blickpunkt der gesamten agrarpolitischen Welt. Das bietet der Land- und Ernährungswirtschaft Ungarns im kommenden Jahr die einzigartige Gelegenheit, mit der Präsenz aller wichtigen Produzenten und Handelspartner sowie einem attraktiven landestypischen Produktangebot eine enorme Außenwirkung zu erzielen. Davon wird Ungarn bei seiner 45. Grüne Woche-Beteiligung nachhaltig profitieren."

Ungarn hat Tradition!

Vom 20. bis 29. Januar 2017 werden über 30 Aussteller aus Ungarn auf dem Berliner Messegelände in Halle 10.2 ihre regionalen Produkte vorstellen. Bei der nunmehr 82. Internationalen Grünen Woche in Berlin dreht sich am ungarischen Stand alles um Tradition, Natürlichkeit und Vielfalt.

Doch auch die Messebeteiligung hat Tradition: 1972 nahm das Land zum ersten Mal an der Grünen Woche teil. Seit 1974 war Ungarn jedes Jahr mit einem Gemeinschaftsstand auf der Messe vertreten. Im Jahr 2010 war das Land zum ersten Mal Partnerland der IGW. Damals standen neben der gesamten Agrar- und Lebensmittelproduktion touristische und kulturelle Highlights im Mittelpunkt der Messedarstellung.

Die Internationale Grüne Woche findet vom 20. bis zum 29. Januar 2017 auf dem Messegelände von Berlin statt. Mehr als 1.600 Aussteller aus rund 65 Ländern präsentieren sich auf der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Erwartet werden 400.000 Fach- und Privatbesucher.

Diese Presse-Information und Fotos finden Sie auch im Internet: 
www.gruenewoche.de
http://www.gruenewoche.de/Presse/Pressefotos/ 

Pressekontakt:

Nina Parzych genius gmbh 
Tel.: +49 (0)30 212 34 22 84, Fax: +49 (0)30 212 34 22 86
E-Mail: nina.parzych@genius.de

Wolfgang Rogall
Messe Berlin Gmb
H
Tel.: +49 (0)30 3038 2218, Fax: +49 (0)30 3038 912267
E-Mail: rogall@messe-berlin.de
Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: