Messe Berlin GmbH

Grüne Woche 2017: Deutsche Pekingente, Orpingtonente und Warzenente: Gefährdete Nutztierrassen des Jahres 2017

Grüne Woche 2017: Deutsche Pekingente, Orpingtonente und Warzenente:
Gefährdete Nutztierrassen des Jahres 2017
Die Deutsche Pekingente stellt durch ihren aufrechten Gang und die eckige Körperform eine Besonderheit bei den Enten dar. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH/Jörg-Michael Fries, ...

Berlin (ots) - Die drei Entenrassen Deutsche Pekingente, Orpingtonente und Warzenente werden im Jahr 2017 von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. (GEH) als "Gefährdete Nutztierrasse des Jahres" geführt. Auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2017 werden diese Haustiere vom 20. bis 29. Januar in der Tierhalle 25 zu sehen sein.

Die Deutsche Pekingente ist eine vielseitige Nutz- und Wirtschaftsente, die durch ihre aufrechte, pinguinartige Haltung auffällt. Die Orpingtonente weist eine besonders hohe Legeleistung auf. Die äußerst flugfähige Warzenente stellt ein Bindeglied zwischen den Enten und Gänsen dar. Enten sind sehr selbständige und vielseitige Haustiere und prägen schon seit alters her das Bild der bäuerlichen Tierhaltung. Auf jedem Dorfteich tummelten sich Enten- und Gänse der verschiedensten Rassen. Sie sind sehr gute Futtersucher, Resteverwerter und bringen wertvolle Produkte hervor wie Eier, Fleisch und Daunen.

Die GEH wählt seit 1984 jeweils eine oder eine Gruppe von Tieren zur "Gefährdeten Nutztierrasse des Jahres" aus der Roten Liste mit dem Ziel, weiteres Interesse zu wecken und neue Züchter zu gewinnen, die die Erhaltungsmaßnahmen mit unterstützen. Darüber hinaus macht die "Rasse des Jahres" stellvertretend auf die Problematik der gefährdeten Nutztierrassen aufmerksam.

Weitere Informationen:

Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. 
(GEH), Antje Feldmann, Tel.: 05542-1864, www.g-e-h.de,
E-Mail: info@g-e-h.de 
Diese Presse-Information und Fotos finden Sie auch im Internet: 
www.gruenewoche.de
http://www.gruenewoche.de/Presse/Pressefotos/ 

Pressekontakt:

Messe Berlin GmbH
Wolfgang Rogall
Stellv. Pressesprecher
und PR Manager
Messedamm 22
14055 Berlin
T +49 30 3038-2218
rogall@messe-berlin.de
Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: