Messe Berlin GmbH

Abschlussbericht FRUIT LOGISTICA 2016: Besonderer Meilenstein
- Über 70.000 hochkarätige Fachbesucher aus mehr als 130 Ländern - Größtes Branchentreffen in der Geschichte der Fruchtbranche -

Abschlussbericht FRUIT LOGISTICA 2016: Besonderer Meilenstein / - Über 70.000 hochkarätige Fachbesucher aus mehr als 130 Ländern - Größtes Branchentreffen in der Geschichte der Fruchtbranche -
FRUIT LOGISTICA 2016 - Blick in Halle 23b - Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Messe Berlin GmbH/Hans Scherhaufer/ Messe Berlin"

Berlin (ots) - Eine weltweit einzigartige Zusammenkunft der Fruchtbranche erlebten vom 3. bis 5. Februar 2016 über 70.000 Fachbesucher aus mehr als 130 Ländern.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH: Die FRUIT LOGISTICA 2016 hat mit erstmalig 70.000 Fachbesuchern einen besonderen Meilenstein gesetzt. Wir freuen uns nicht nur über einen neuen Besucherrekord, sondern vor allem über die hohe Intensität des geschäftlichen und fachlichen Austausches. Die Internationalität war auf dieser Veranstaltung auf einzigartige Weise spürbar."

2.891 Aussteller aus 84 Ländern zeigten eine komplette Marktübersicht der Frischfruchtbranche. Genauso wichtig wie die Anbahnung und der Abschluss von Geschäften war für die Aussteller die globale Aufmerksamkeit. Allein 27 Weltpremieren wurden vorgestellt, was die hohe Innovationskraft der Branche unterstreicht.

FRUIT LOGISTICA Innovation Award 2016

Gewinner des FRUIT LOGISITICA Innovation Award 2016 ist das spanische Unternehmen World's Coconut Trading mit seiner Bio-Kokosnuss "Genuine Coconut". Genuine Coconut wird mit einem patentierten Dosenverschluss und Trinkhalm geliefert und bietet einen unkomplizierten Trinkgenuss von Kokosnusswasser, das wichtige Nähr- und Mineralstoffe enthält.

Auf den zweiten Platz wählten die FRUIT LOGISTICA-Besucher die Kitchen Minis-Tomato von Northern Greens in Dänemark. Sie ist eine kleine, kompakte und optisch attraktive Cherrytomaten-Pflanze, die ganzjährig bis zu 150 Früchte hervorbringt und nur neun bis elf Zentimeter breit und 35 Zentimeter hoch wird. Die Früchte wiegen acht bis zehn Gramm. Die gelb-rot gestreifte Paprika "Enjoya", die das niederländische Unternehmen Terra Natura International entwickelt hat, wählten die Messebesucher auf den dritten Platz. Enjoya schmeckt aromatisch-würzig und enthält außerordentlich viel Vitamin C. Erstmals vergab die Jury einen Sonderpreis. Die Auszeichnung ging an das Unternehmen Stoffels aus Belgien für seinen Tomatenautomaten "Automato". Aus drei Boxen kullern verschiedenfarbige Cherrytomatensorten in die Einkaufstüte.

Erfolgreiche Premiere des Logistics Hub

In der Halle B der FRUIT LOGISTICA startete in diesem Jahr zum ersten Mal die Veranstaltungsreihe "Logistics Hub", in der zehn aktuelle Themen aus der Logistik-Kette präsentiert und diskutiert wurden. Die wachsende Bedeutung des Themas Logistik wurde durch die gut besuchten Foren und das positive Feedback der Fachbesucher unterstrichen. Produzenten, Exporteure und Händler erhielten im Logistics Hub Informationen, die ihnen helfen sollen, die richtige logistische Entscheidung für den Transport ihrer Ware zu treffen.

Hochzufriedene Aussteller und Fachbesucher

Insgesamt dokumentierten 89 Prozent der Aussteller einen sehr guten bis guten Gesamteindruck von der diesjährigen FRUIT LOGISTICA.

In den drei Messetagen der FRUIT LOGISTICA werden vielfach die Weichen für den Erfolg eines gesamten Geschäftsjahres gestellt: So haben 45,7 Prozent der Aussteller während des Messeverlaufs Geschäftsabschlüsse realisiert. Darüber hinaus erwarten 91 Prozent der Aussteller ein sehr gutes bis zufriedenstellendes Nachmessegeschäft.

Zu den wichtigsten Zielsetzungen, mit denen sich die Aussteller an der FRUIT LOGISTICA 2016 beteiligt haben, gehörten die Darstellung des Unternehmens, das Gewinnen von neuen Kunden und die Pflege bestehender Kundenbeziehungen. 91,3 Prozent der Aussteller bewerteten den geschäftlichen Erfolg ihrer Messebeteiligung positiv.

Das Fachpublikum der FRUIT LOGISTICA 2016 war durch sehr hohe Internationalität und hohe Entscheidungskompetenz geprägt. Der Anteil von Fachbesuchern aus dem Ausland betrug 82 Prozent. Von den über 70.000 Fachbesuchern kamen knapp zwei Drittel aus der EU, neun Prozent aus anderen europäischen Ländern, zwölf Prozent aus Nord-, Süd,- und Mittelamerika, acht Prozent aus Afrika, fünf Prozent aus dem Nahen und Mittleren Osten und drei Prozent aus Asien. Die Qualität der Fachbesucher hinsichtlich ihrer Entscheidungskompetenz blieb auf hohem Niveau konstant. Eine leitende Position innerhalb ihres Unternehmens nahmen rund drei Viertel der Fachbesucher wahr.

Die größten Fachbesuchergruppen waren Obst- und Gemüseerzeuger und Vertreter des Import-/Exportgeschäfts gefolgt von Vertretern des Groß-und Einzelhandels.

Die hohe Wiederbesuchsabsicht (90 Prozent) und die hohe Weiterempfehlungsbereitschaft (96 Prozent) sind damit zu erklären, dass 98 Prozent der Fachbesucher das geschäftliche Ergebnis ihres Messebesuchs positiv beurteilten. 80,8 Prozent konnten neue Geschäftskontakte knüpfen. 38,5 Prozent der Fachbesucher tätigte während der Messe Geschäftsabschlüsse. Rund drei Viertel der Fachbesucher erwarten, dass aufgrund ihrer Kontakte nach der Messe weitere Verhandlungen sowie geschäftliche Transaktionen folgen werden.

Veranstaltet wird die FRUIT LOGISTICA von der Messe Berlin GmbH. Kooperationspartner ist das Fruchthandel Magazin. Die nächste FRUIT LOGISTICA findet vom 8. bis 10. Februar 2017 statt.

Statements von Ausstellern zur FRUIT LOGISTICA 2016

Marco Salvi, Präsident von Fruitimprese:

"Die FRUIT LOGISTICA bietet den italienischen Agrarproduzenten die große Möglichkeit, in nur drei Tagen ihre Kunden und Lieferanten aus aller Welt zu treffen und Planungen für das gesamte Jahr zu machen. Ein großer Teil der Geschäfte wird auf der FRUIT LOGISTICA getätigt, denn hier sind alle unsere Kunden. Ich denke, man kann von gut 50 Prozent ausgehen."

Jorge Souza, Institutional Affairs Director, Abrafrutas:

"Wir haben hier zum ersten Mal unser neues Branding "Frutas do Brasil" vorgestellt, das hervorragend angenommen wurde. Unsere Aussteller haben noch bessere Geschäfte als im Vorjahr gemacht."

Bettina Stengel, Director, Trade Commission of Chile in Germany:

"An unserem Gemeinschaftsstand war viel mehr los als im letzten Jahr, wir sind begeistert.

Efi Athanasiadou, Leiterin der Handelsabteilung, Botschaft von Zypern:

"Für den zypriotischen Agrarsektor ist die FRUIT LOGISTICA die wichtigste aller Messen. Besonders starke Nachfrage verzeichnen wir aus dem Nahen und Mittleren Osten sowie dem Rest Asiens."

Maartje Driessens, Business Development Manager, Antwerp Port Authority:

"Für uns ist die FRUIT LOGISTICA der wichtigste Treffpunkt wenn es um das Thema Frischwaren geht. Hier haben wir die Möglichkeit, mit Entscheidungsträgern aus aller Welt zu sprechen."

Gert Mulder, Direktor, Groenten Fruit Huis:

"Für uns ist die FRUIT LOGISTICA der weltweit wichtigste Treffpunkt der Branche. Unser größter Erfolg ist, dass die Niederlande sich in einer kompletten Halle präsentieren konnten."

Anthony Sikpa, President, Federation of Associations of Ghanaian Exporters (FAGE):

"Die FRUIT LOGISTICA ist das Schaufenster für unsere Agrarprodukte. Bisher liegen unsere Hauptmärkte in Europa und im Mittleren Osten, in diesem Jahr stoßen wir auf verstärktes Interesse aus Russland."

Deborah Meidan, Marketingleiterin, Stepac Verpackungshersteller:

"Die FRUIT LOGISTICA ist ein hervorragendes Messe-Ereignis, bei dem wir alle Kunden treffen können. Es ist eine spannende Messe."

Gonçalo Andrade, Vizepräsident und CEO Portugal Fresh:

"Am Mittwoch besuchten uns der Landwirtschaftsminister und der Staatssekretär für Landwirtschaft und Ernährung. Am Freitag kam der Premierminister. Diese Besuche sind ein Signal. Damit würdigen die Politiker die gute Arbeit des Verbands als auch dieser globalen Fachmesse. Die FRUIT LOGISTICA ist die wichtigste Veranstaltung der Obst- und Gemüsebranche. Menschen glauben an solche Veranstaltungen."

Walter Ojeda, Verkaufsmanager San Miguel, einem Mitgliedsunternehmen von All Lemon:

"Die FRUIT LOGISTICA hat für uns Zitrusproduzenten den Stellenwert einer Fußball-Weltmeisterschaft, an der man unbedingt teilnehmen muss."

Steven van Paassen, Specialist Communications, Rijk Zwaan BV:

"Das war die bislang reibungsloseste, entspannteste FRUIT LOGISTICA für uns. Wir hatten die Zeit und Gelegenheit, wichtige Gespräche in einer guten Atmosphäre zu führen. Man trifft hier viele Partner, die man normalerweise nicht zu Gesicht bekommt."

Henrik Fürbach, Marketing und Kommunikations-Manager Nordwesteuropa, Maersk Line:

"Wir konnten qualitativ sehr gute Gespräche führen."

Angelo Benedetti, CEO, Unitech S.p.A:

"Wir haben sehr viele Besucher im Vergleich zu früher registriert. Auch die Zahl der ausländischen Journalisten ist gestiegen."

Alexander Biechteler, Technischer Vertrieb/Anwendungstechnik, ULMA Packaging:

"Wir registrierten extrem viel mehr Besucher, die gezielt unsere Leistungen in Anspruch nehmen wollen.

Dr. Christian Weseloh, Geschäftsführer, Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V.:

"Alle Aussteller der deutschen Erzeugerorganisationen sind sehr zufrieden mit der FRUIT LOGISTICA. Die Messe war auch in diesem Jahr top besucht."

Mario Slunitschek, Leiter des EDEKA Fruchtkontors:

"Die FRUIT LOGISTICA 2016 war für EDEKA erneut eine gute Plattform, um Kontakte zu Lieferanten herzustellen und zu pflegen."

Ali Eissa, Vorsitzender der Landwirtschaftsabteilung der Egypt Expo and Covention Authority

"Die FRUIT LOGISTICA ist die wichtigste internationale Fachmesse des Jahres. Händler, Käufer, Verpackungslieferanten und Dienstleister, selbst unsere Banker reisen hierher. Wirklich jeden, mit dem wir kooperieren, sehen wir an diesen drei Tagen. Diese Messe ist sehr wichtig für uns."

Maarten van den Heuvel, Marketing & Sales Manager Tomato North West Europe, Enza Zaden:

"Es ist so als träfen wir die ganze Welt hier in Berlin. Die Messe ist höchst effizient, wir sehen an nur drei Tagen die richtige Kombination von Bestandskunden und potenziellen neuen Kontakte, jedes Jahr sind es mehr."

Jürgen Boruszewski, Geschäftsführer, Cobana Fruchtring GmbH & Co. KG:

"Die FRUIT LOGISTICA entwickelt sich immer mehr zur weltweiten Leit- und Zukunftsmesse der Obst- und Gemüsebranche. Ideen, Konzepte und Strukturen stehen im Fokus der Gespräche - an ihren Resultaten wird sich die Branche orientieren."

Xavier Roussel, Vice President Marketing & CSR, Dole Food Company:

"Die FRUIT LOGISTICA war einmal mehr der Platz, an dem sich die Branche trifft."

Francesco Ruggia, Geschäftsführer, Retilplast S.r.l.:

"Seit zehn Jahren besuchen wir die FRUIT LOGISTICA - sie gibt uns die Chance, Kunden aus der ganzen Welt zu treffen. Das spart uns lange Reisen und somit Zeit."

Christian Korte, Vice President Industry, Bizerba:

"Die FRUIT LOGISTICA verlief für uns in diesem Jahr überaus erfolgreich."

Florian Stockert, Sales Director Containerboard, Mondi Europe & International:

"Als Papierhersteller haben wir im Rahmen der FRUIT LOGISTICA die Möglichkeit, Neuerungen im Bereich papierbasierte Verpackung für Obst- und Gemüse vorzustellen und Eindrücke über die Bedürfnisse unserer Kunden, den Verpackungsherstellern und deren Endkunden, wie beispielsweise den Obst- und Gemüse-Produzenten, zu gewinnen."

Pressekontakt:

Messe Berlin GmbH
Emanuel Höger
Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der Unternehmensgruppe
www.messe-berlin.de
twitter.com/pr_messeberlin


Susanne Tschenisch
Pressereferentin
Messedamm 22
14055 Berlin
T +4930 3038-2295
F +4930 303891-2295
tschenisch@messe-berlin.de
Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: