Messe Berlin GmbH

ITB Berlin Kongress: Travel 4.0 - die digitale Revolution

Berlin (ots) - Service durch Roboter, Emotionen auf Knopfdruck: Die Digitalisierung in der Reiseindustrie ist das Kernthema des führenden Think Tanks der globalen Reiseindustrie an allen Messetagen - Eintritt für Fachbesucher der ITB Berlin kostenlos

Die digitale Transformation ist mit Siebenmeilenstiefeln in der Reisebranche angekommen. Im Hotel einen Begrüßungssekt von einem Roboter serviert zu bekommen, ist heute keine Utopie mehr. Unter dem Titel "Travel 4.0 - Die Digitalisierung der Travel Industry" werden auf dem ITB Berlin Kongress vom 9. bis 12. März 2016 in 25 Veranstaltungen Themen wie Virtual Reality oder digitale Transformation sowie der Einsatz von humanoiden Robotern in der Touristik beleuchtet. Alle Sessions rund um Digitalisierung sind auf einen Blick online verfügbar unter www.itb-kongress.de/digitalisierung. Der führende Think Tank der internationalen Reiseindustrie ist für Fachbesucher der größten Reisemesse der Welt kostenlos. Wer nicht selbst vor Ort ist, kann die Sessions des ITB Future Day, ITB Hospitality Day und ITB Marketing and Distribution Day über einen Livestream verfolgen.

ITB-Mittwoch: Zukunftstrends und digitale Transformation

Die Chancen und Herausforderungen des Megatrends Digitalisierung stehen am Mittwoch, 9. März 2016, in vier verschiedenen Segmenten des ITB Berlin Kongresses im Fokus. Gleich zu Beginn des ITB Future Days referiert Günther H. Oettinger, EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Europäische Kommission, in seiner Keynote zur "Gestaltung eines Megatrends in Europa". Im ITB CEO-Interview spricht Philip C. Wolf, Gründer von PhoCusWright, mit Darren Huston, President & CEO, The Priceline Group and Booking.com, über "Erfolgsrezepte in Zeiten komplexer Märkte und rasanter globaler Expansion". Im Keynote-Interview "Google View: Von Micro-Moments zum nahtlosen Reisesuch- und -buchungsprozess" spricht Prof. Dr. Roland Conrady, Wissenschaftlicher Leiter des ITB Berlin Kongresses, mit Dr. Oliver Heckmann, Vice President Travel and Shopping, Google Inc. Zum Ausklang des ITB Future Days diskutieren Minister aus digitalen Vorreiterländern im Rahmen des ITB Ministers' Roundtable über neue Geschäftsmodelle im Zeitalter der Digitalisierung. Moderiert wird die Session von Dr. Taleb Rifai, Secretary General der UNWTO.

Der ITB MICE Day beginnt mit einer Keynote zum Thema "Digitale Transformation - Wie smarte Medien und innovative Technologien unser Denken verändern". Prof. Wolfgang Henseler, Gründer & Creative Managing Director, Sensory-Minds, stellt aufkommende technologische Trends und Innovationen sowie ihre Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft und Individuen anschaulich dar. Danach klärt Prof. Dr. Hans Rück, Dekan des Fachbereichs Touristik/Verkehrswesen, Hochschule Worms, über das "Neuland" in der Veranstaltungsbranche auf. In seinem Referat erklärt er, was sich hinter "SoLoMo" verbirgt und wie die digitalen Anwendungen in die vier Phasen eines Events optimal integriert werden können. Doreen Biskup, Geschäftsführerin, MICE Academy, geht der aktuellen Frage nach, ob und wie Emotionen auf Knopfdruck, beziehungsweise die Digitalisierung auf allen Sinnesebenen funktioniert.

Beim ITB Young Professionals Day stellt das Keynote-Interview "Auslaufmodell dank humanoider Roboter?" die Zukunft der Arbeit in der Tourismusbranche auf den Prüfstand. Dr. Carl Benedikt Frey, Co-Director and Oxford Martin Citi Fellow, Oxford Martin Programme on Technology and Employment, University of Oxford, stellt die in den Medien viel beachtete Studie vor, die einen Wegfall von 50 Prozent der Arbeitsplätze und eine Krise der Arbeit in den nächsten Jahren voraussagt. Welches Know-how-Profil Touristik-Absolventen zukünftig brauchen, um ihre "Employability" zu verbessern, erörtern unter anderem Michael Faber, Berater, Tourismuszukunft, und Michael Buller, Vorstand, Verband Internet Reisevertrieb VIR, in der Interview-Session "Technologiekompetenz: Karrierekick beim Tourismusstudium". Digitale Vernetzung im Radtourismus ist das Thema des ITB Workshops Day 1. Interessierte erfahren, wie weit sich "smart biking" inzwischen entwickelt hat, zum Beispiel die Kommunikation der Fahrrad- und E-Bike-Elektronik mit Smartphone, Herzfrequenzmessung, Licht- und Alarmanlagen bis zum Head-up-Display, Bike-Radar und Live-Tracking im Internet.

ITB-Donnerstag: Zwischen Hotel-Roboter und digitalem Hype

Auch am 10. März 2016 steht bei vielen Veranstaltungen des ITB Berlin Kongresses die Revolution durch digitale Technologien ganz oben auf der Agenda. Allein das Programm des ITB Hospitality Days am Donnerstag beinhaltet vier Sessions dazu. Unter anderem kommt der erste humanoide Hotel-Roboter zu Wort. Der jüngste Mitarbeiter im Ghent Marriott Hotel Belgien spricht 19 Sprachen. Sein Erfinder und sein Hoteldirektor erklären, weshalb er geboren wurde und im Hotel arbeitet. "Mario" wird bei allen Panels in Aktion sein. Antwort auf die Frage: "Wie verändern die Distributions-Giganten die Hotellerie und wie verändert sich der Wettbewerb der OTAs untereinander?" geben die führenden OTAs Terri Scriven, Industry Head of Hospitality, Google, und Peter Verhoeven, Managing Director EMEA, Booking.com, bei der Session "Aufgewühlte OTA-Welt".

Der "Ground Transportation Executive Roundtable" während des ITB Destination Day 2 dreht sich um innovative Technologielösungen für "Die neue Ära von PKW, Bus und Bahn in Zeiten multimodaler Angebote". Unter der Moderation von Philip C. Wolf, dem Gründer von PhoCusWright, diskutieren Philippe Cayrol, Growth Manager, BlaBlaCar, Christian Freese, General Manager Deutschland, Uber, Aaron Gowell, Co-founder & CEO, SilverRail Technologies, Inc., LP Maurice, Co-founder & CEO, Busbud, Inc., Mike McGearty, CEO, CarTrawler (Etrawler Limited) sowie Dr. Jens Wohltorf, Co-founder & CEO, Blacklane GmbH. "Adapt or die - was bedeutet die Digitalisierung für das Travel und Event Management?" lautet der Titel der Podiumsdiskussion auf dem ITB Business Travel Corporate Day. Das hochkarätig besetzte Panel veranschaulicht, ob das manchmal erdrückend wirkende Angebot technischer Möglichkeiten nur ein Hype ist, oder es um neue Erfolgsfaktoren fürs Travel- und Event-Management geht.

ITB-Freitag: Toshibas humanoider Roboter in Aktion

Eine Premiere erwartet die Kongressbesucher am Freitag, 11. März 2016. Auf dem ITB Marketing and Distribution Day können sich Interessierte bei der ersten Live-Demonstration von ChihiraAico von Toshiba ihr eigenes Urteil über humanoide Roboter in der globalen Reisebranche bilden. Im anschließenden Interview mit einem verantwortlichen Experten von Toshiba erfahren Besucher mehr über die Pläne des Technologiegiganten. Ob Roboter auch beim Kunden gewünscht sind, nimmt eine exklusive, repräsentative und globale Studie von Travelzoo unter die Lupe. Fragen der Digitalisierung greift auch Greg Webb, Vice Chairman, Sabre, in seiner Keynote auf. Im darauffolgenden ITB CEO-Interview spricht Prof. Dr. Roland Conrady, Wissenschaftlicher Leiter des ITB Berlin Kongresses, Hochschule Worms, mit Christoph Bornschein, CEO, Torben, Lucie und die gelbe Gefahr TLGG, über die "Zukunft von Marketing und Kommunikation". Anhand von Best-Practice-Beispielen wird aufgezeigt, wie Unternehmen transformiert werden müssen, um in der Digitalen Ära wettbewerbsfähig zu bleiben. Ob Virtual Reality ein Marketing Powertool oder eher eine Branchenbedrohung ist, wird in einem Keynote-Panel auf dem ITB Destination Day 3 beantwortet. Innovationsführer demonstrieren live die überwältigenden Möglichkeiten von Virtual Reality und diskutieren Chancen, Wettbewerbsvorteile und Bedrohungspotential in der globalen Touristikbranche. Politikempfehlungen zur Gestaltung der Sharing Economy gibt Alain Dupeyras, Head of Tourism, OECD. Die Sharing Economy mit Vorreitern wie Airbnb und Uber stellt Politikentscheider in touristischen Destinationen weltweit vor große Herausforderungen. Die OECD präsentiert top-aktuelle Empfehlungen aus einem hochrangigen Politikarbeitskreis am Vortag.

Herausforderungen und Perspektiven der Digitalisierung sind auch die brisanten Themen der Marketing and Destination Workshops. Percy von Lipinski, höchst bewerteter und preisgekrönter Reiseguru der CNN, beweist anhand konkreter Kennzahlen, mit welchen Videos Hotels und Destinationen herausragende Ergebnisse erzielen können. Das Schöne daran: Viele der Maßnahmen stellen simple Techniken dar, die nichts kosten. Geheimnisse des Suchmaschinen-Rankings lüftet ein international angesehener SEO-Spezialist. Der ehemalige Mitarbeiter des berühmten Google Search Quality-Teams präsentiert Tipps zur Suchmaschinenoptimierung und steht dem Auditorium in einer Frage- und Antwort-Session zur Verfügung.

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2016 findet von Mittwoch bis Sonntag, 9. bis 13. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 9. bis 12. März 2016. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der WTCF (World Tourism Cities Federation) ist Co-Host des ITB Berlin Kongresses und Studiosus und Toshiba sind Basic Sponsoren. Mehr Informationen sind zu finden unterwww.itb-kongress.de. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2015 stellten 10.096 Aussteller aus 186 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 175.000 Besuchern, darunter 115.000 Fachbesuchern vor.

Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.de bei. 
Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. 
Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com. 
Sie finden aktuelle Informationen im Social Media Newsroom auf 
http://newsroom.itb-berlin.de/de 

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Pressekontakt:

Astrid Zand
Pressekontakt
ITB Berlin
Tel.:+ 4930 3038-2275
E-Mail: zand@messe-berlin.de
Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: