Messe Berlin GmbH

Eröffnungsbericht: Die Stage|Set|Scenery feiert in Berlin Premiere

Stage|Set|Scenery 2015 - Eröffnungsrundgang -,,Deutsche Theatertechnische Gesellschaft (DTHG) e.V.". Gespräch im ,,Anatomischen Theater": Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie; Hubert Eckart, Geschäftsführer DTHG e.V.; Dr. Gabriele Högg, Mitglied des Vorstandes, DTHG e.V. ...

Berlin (ots) - Internationale Fachmesse und internationale Konferenz für Veranstaltungstechnik vom 9. bis 11. Juni 2015

"Licht an! Ton ab!" und "Vorhang auf!" heißt es vom 9. bis 11. Juni 2015, wenn die Stage|Set|Scenery ihre Premiere feiert. Dann werden sich rund 7.500 Fachbesucher bei 270 Ausstellern aus 24 Ländern informieren. In den Hallen 1.2 bis 4.2 des Berliner Messegeländes treffen alle Bereiche zusammen, die für eine erfolgreiche Produktion wichtig sind: Fachplanung, Architektur, Film, Event-Services, Bühnen-, Licht-, Ton-, Video- und Medientechnik sowie Maske, Kostümdesign und Dekorationsbau, Akustik, Studio-, Ausstellungs- und Museumstechnik.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH: "Keine andere deutsche Stadt ist so prädestiniert für eine Veranstaltung wie die Stage|Set|Scenery wie der Kulturstandort Berlin. Die Stage|Set|Scenery bietet hochattraktive Produkte, Dienstleistungen, Lösungen und Projekte an der Schnittstelle zwischen Kunst und Technik."

Der internationale Kongress

Zum Wissens- und Erfahrungsaustausch werden sich Fachleute aus aller Welt auf der dreitägigen International Stage Technology Conference treffen. Insgesamt umfasst die von der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG) organisierte internationale Konferenz 136 Veranstaltungen. Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, wird mit ihrer Keynote am 9. Juni um 11 Uhr Messe und Kongress eröffnen. Das Symposium findet in Halle 4.2 im Forum I statt, steht unter dem Motto "Theater & Kulturräume - urbane Stadtzentren und deren kontinuierliche Metamorphose und kulturelle Anpassung im 21. Jahrhundert" und wird von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung unterstützt. Die Veranstaltungen in Forum I und Forum II der International Stage Technology Conference werden simultan in Deutsch und Englisch übersetzt.

Die Highlights

Im SoundLab in der Halle 3.2 wird sich alles um das Thema Audio, Akustik und Beschallungstechnik drehen. Fachbesucher können sich live vom Klang der modernsten Audiotechnologien überzeugen. Neueste Entwicklungen und Lösungen werden unter Live-Bedingungen vorgeführt und können mit Experten diskutiert werden.

Eines der wichtigen Themen der Branche ist das Thema Veranstaltungs- und Besuchersicherheit, das auf der "Safety in Action"-Bühne in Halle 3.2 umfassend behandelt wird. In Vorführungen und Übungssimulationen werden die verschiedenen Aspekte zum Thema Sicherheit beleuchtet. Ergänzend wird es Vorträge zu den Themen Gefährdungsbeurteilung von szenischen Darstellungen, Pyrotechnik, Laser, Rigging, Statik, Brandschutz und Dekorationsbau geben.

Ein Networking-Event der Spitzenklasse ist die Stage|Set|Scenery Night. Zu der Abendveranstaltung am 10. Juni, die vom Staatssekretär für kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin, Tim Renner, eröffnet wird, werden ab 18 Uhr im Palais am Funkturm rund 1.000 Experten der internationalen Theater, Film, Event- und Veranstaltungsbranche erwartet.

Am 10. Juni um 11 Uhr führt ein Rundgang zum Thema Museums- und Austellungstechnik alle interessierten Fachbesucher aus Galerien, Museen und Ausstellungen zu den Messeständen der Stage|Set|Scenery-Aussteller, die Produkte, Dienstleistungen und Lösungen aus den Bereichen Stellwände und Trennwandsysteme, Hängevorrichtungen und Montagesysteme, Konzeption und Szenografie, Lichttechnik und Beleuchtung sowie Klima- und Messtechnik vorstellen.

In der Ausstellung "Der Villinger Kulissenfund - barocker Bühnenzauber aus dem Kloster" in Halle 4.2 werden fast 300 Jahre alte Kulissenteile eines klösterlichen Schultheaters gezeigt. Ebenfalls in der Halle 4.2 ist eine barocke Theatermodellbühne der Initiative TheaterMuseum Berlin e.V. zu sehen. Besonders interessant sind die Bühneneffektmaschinen, wie beispielsweise die Donnermaschine, die den neuesten Stand der Technik zu Zeiten des Barock dokumentieren und auch live auf der Messe vorgeführt werden.

Die Exkursionen

Wie Audio- und Licht- und Studiotechnologien in der Praxis eingesetzt werden, können Fachbesucher im Rahmen eines Exkursionsprogramms in verschiedenen Studios und Veranstaltungsstätten hautnah erleben. Am Nachmessetag, dem 12. Juni, werden Exkursionen zum Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), zum Art Department Studio Babelsberg und zu Big Image Systems, zum Friedrichstadtpalast und zur Baustelle der Staatsoper Unter den Linden angeboten.

Die Gewinner

"And the winner is..." heißt es am 9. Juni von 18.30 bis 19.30 Uhr in Halle 3.2 auf der "Safety in Action"-Bühne. Gekürt werden die Gewinner des von der Theaterarchitekturkommission des Weltverbandes der Szenografen, Theatertechniker und Theaterarchitekten (OISTAT) ausgeschriebenen Architekturwettbewerbes und die Preisträger des Weltenbauer-Preises der DTHG, für die kreativsten bühnentechnischen Lösungen der letzten Spielzeit.

Der Branchennachwuchs

Ein Anatomisches Theater, das von der Hochschule für Bildende Künste Dresden entwickelt wurde, dient der Stage|Set|Scenery als Arena für eine Vielzahl von Aus- und Weiterbildungsangeboten von Akademien, Fachhochschulen und Hochschulen. In Live-Vorführungen werden Bühnenmalerei und -plastik sowie professionelles Make-up für die Bühne gezeigt. Neben den technischen Voraussetzungen einer Produktion werden auf der Stage|Set|Scenery mit den Beiträgen des Bund der Szenographen e.V., der Wilhelm-Ostwald-Schule Berlin, der EurAka Baden-Baden gGmbH und der Hochschule für Bildende Künste Dresden auch die künstlerischen Aspekte dargestellt. Das vollständige Programm der International Stage Technology Conference finden Sie unter http://www.stage-set-scenery.de/Veranstaltungskalender/

Pressekontakt:


Messe Berlin GmbH
Michael T. Hofer
Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmensgruppe

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stage|Set|Scenery:
Susanne Tschenisch
Pressereferentin
Messedamm 22
14055 Berlin
T +4930 3038-2295
F +4930 303891-2296
tschenisch@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: