Messe Berlin GmbH

IFA: gfu und Messe Berlin setzen erfolgreiche Partnerschaft fort - Vertragsverlängerung bis 2018 stärkt Messestandort Berlin

Berlin (ots) - Berlin und die IFA gehören auch weiterhin fest zusammen. Der Veranstalter der IFA, die gfu - Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH, hat heute mit der Messe Berlin GmbH die Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre verlängert. Die IFA ist die weltweit bedeutendste Messe für Consumer Electronics und Home Appliances (Weiße Ware - Elektrohausgeräte). Die symbolische Vertragsunterzeichnung fand in Anwesenheit von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit und Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer im Säulensaal des Berliner Rathauses statt.

Klaus Wowereit: "Die IFA ist eine der wichtigsten Leitmessen für Berlin. Von ihr profitieren Hotellerie und Gastronomie, aber auch für den Technologiestandort ist sie von elementarer Bedeutung. Die IFA sorgt für wirtschaftliche Impulse und stärkt den Messestandort Berlin, national wie international."

Cornelia Yzer: "Berlin ist Hotspot für Produkte und Lösungen von morgen. Deshalb passt die IFA bestens nach Berlin, denn sie zeigt als Leitmesse für Unterhaltungselektronik und Elektrohausgeräte eindrucksvoll, wie neueste Technologien aussehen und genutzt werden können. Zugleich ist sie wichtigste Ordermesse. Es ist uns erneut gelungen, die IFA über mehrere Jahre für die Hauptstadt zu gewinnen. Dies ist ein klares Bekenntnis zum erfolgreichen Messestandort Berlin, wofür wir Veranstaltern und Ausstellern danken."

Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu erklärt: "Berlin und die IFA sind ein Erfolgsfaktor. Die neuerliche Verlängerung der über Jahrzehnte erfolgreichen, konstruktiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit schafft für beide Partner Planungssicherheit. Dies ist eine solide Basis für unsere Erfolgsgeschichte IFA, an deren Fortsetzung wir gemeinsam intensiv weiter arbeiten. An dieser Stelle gilt mein Dank dem IFA-Team der Messe Berlin, unserem stets verlässlichen und starken Partner."

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Berlin, betont: "Seit mehr als 40 Jahren bündeln die Messe Berlin und die gfu ihre Kernkompetenzen: Marktkenntnis und Veranstaltungs-Know-how. Wir freuen uns sehr über die langfristige Bekräftigung dieser bewährten Partnerschaft. Gemeinsam werden wir das Erfolgsmodell IFA weiter entwickeln und stärken."

Auf der IFA 2013 präsentierten 1.500 Aussteller auf 145.000 m² vermieteter Ausstellungsfläche ihre unzähligen Produkte und Neuheiten. Insgesamt waren rund 240.000 Besucherinnen und Besucher auf der IFA 2013, darunter mehr als 142.000 Fachbesucher (+1,4%), davon 46.000 aus dem Ausland (+2,2%). Mit einem Ordervolumen von knapp vier Milliarden Euro ist die IFA das bedeutendste Ereignis für Industrie und Handel im Vorfeld des Jahresendgeschäfts, der wichtigsten Handels-Saison des Jahres. Dies trifft für beide Branchen, Consumer Electronics und Elektrohausgeräte, übereinstimmend zu.

Die IFA 2014 findet vom 5. bis 10. September 2014 auf dem Berliner Messegelände statt.

Bildmaterial finden Sie unter http://b2b.ifa-berlin.com/PRESSE/Fotos/index.jsp.

Pressekontakt:

Nicole von der Ropp
Tel.: +49 30 3038-2217
vonderropp@messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: