Volles Hallen- und Showprogramm auf 115.000 Quadratmetern
Weltgrößte Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau in 26 Hallenkomplexen

Berlin (ots) - Die Internationale Grüne Woche Berlin 2013 (18.1.-27.1.) bietet in 26 Hallenkomplexen auf 115.000 Quadratmetern Fläche eine einzigartige Erlebniswelt. Rund 100.000 Nahrungs- und Genussmittel aus aller Welt sowie mehrere tausend Haus- und Heimtiere, mehr als 35.000 Blüten und 20 Showbühnen sind nur einige der beeindruckenden Zahlen der weltgrößten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Für die bevorstehende Messe ist die Hallenstruktur weiter optimiert worden. Die Sonderschau "Lust aufs Land" (vormals "LebensTraum Dorf) befindet sich jetzt mit der Fachschau Multitalent Holz in Halle 4.2. Die deutsche Lebensmittelwirtschaft lädt in die Halle 22a zum "Dialog Lebensmittel" (vormals "Power fürs Leben). Passend zu den Küchen- und Haushaltsgeräten bietet jetzt der Produktmarkt "Kräuter / Gewürze / Tee seine exotischen Essenzen in Halle 6.2b an. Das Partnerland Niederlande präsentiert sich auf deutlich erweiterter Fläche beim 60-jährigen Jubiläum in Halle 18.

Zur besseren Orientierung: Die landwirtschaftlich geprägten Ausstellungsbereiche befinden sich im südlichen Teil des Messegeländes, die Straße der deutschen Bundesländer führt durch den westlichen Hallenzug rund um den Sommergarten, die internationale Ernährungswirtschaft konzentriert sich hauptsächlich auf den östlichen Hallenzug des Ausstellungsareals.

Die Hallengliederung im Überblick:

Halle 1.2a: "Erlebniswelt Heimtiere" 
Aquarien-/Terrarienschau, Heim- und Kleintiere, Heimtierbedarf 
Halle 1.2b: Verbraucherinformation 
Halle 2.2: Internationale Ernährungswirtschaft: Russland 
Halle 3.2: "ErlebnisBauernhof" mit Messe-Kindergarten 
Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft e. V. (FNL) 
Halle 4.2: Sonderschau "Lust aufs Land" 
Gemeinschaftsschau der Europäischen Union, des Bundesministeriums für
Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und der 
Bundesländer mit ganztägigem Live-Programm 
Halle 4.2: Fachschau "Multitalent Holz" 
Halle 5.2a: Sonderschau "nature.tec" 
Fachschau für Bioenergie und Nachwachsende Rohstoffe 
Halle 5.2b: Deutschland: Gemeinschaftsschau Mecklenburg-Vorpommern 
und Thüringer Landkreise 
Halle 6.2a: 16. BioMarkt 

Mit attraktivem Bühnenprogramm. Das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) erwartet Sie mit eigenem Bühnenprogramm.

Halle 6.2b: "Deutsche Wein- und Sektgalerie", Küchen- und 
Haushaltsgeräte, Produktmarkt "Kräuter / Gewürze / Tee" 
Halle 6.3: Pressezentrum 
Halle 7.1b/c: Haushaltsgeräte, Haustechnik 
Halle 7.2a: Internationale Ernährungswirtschaft: Griechenland, 
Kenia, Luxemburg, Ruanda 
Halle 7.2b: Internationale Ernährungswirtschaft Afghanistan, Marokko,
Nepal, Sudan, Thailand, Tunesien 
Halle 7.2c: Internationale Ernährungswirtschaft: Armenien, 
Aserbaidschan, Georgien, Indien, Kanada, Thailand, Türkei, USA, 
Vietnam 
Hallen 8.1: Gartenhalle 

Alles für Haus + Garten, Ambiente, Blumen, Sämereien, Gartenmöbel, Wintergärten und Gewächshäuser, Gartentechnik und -geräte, Heimwerkerbedarf, Sicht- + Sonnenschutzanlagen, Whirlpools und Schwimmanlagen, Saunen etc.

Halle 8.2: Internationale Ernährungswirtschaft: Bulgarien, China, 
Dänemark, Estland, Finnland, Großbritannien, Irland, Kolumbien, 
Lettland, Litauen, Norwegen, Schweden, Türkei 
Halle 9a/b/c: Internationale Blumenhalle, Thema: "Boulevard", 
Präsentation der Gartenfreunde Berlin und weiterer Partner aus 
Gartenbau, Grünanlagen und Parks sowie Bildungseinrichtungen 
Halle 10.1: Gartenhalle 

Alles für Haus + Garten, Ambiente, Blumen, Sämereien, Gartenmöbel, Wintergärten und Gewächshäuser, Gartentechnik und -geräte, Heimwerkerbedarf, Sicht- + Sonnenschutzanlagen, Whirlpools und Schwimmanlagen, Saunen etc.

Halle 10.2: Internationale Ernährungswirtschaft: Albanien, Belarus, 
Bulgarien, Kasachstan, Kosovo, Mongolei, Rumänien, Türkei, Ungarn 
Halle 11.1: Gartenhalle 

Alles für Haus + Garten, Ambiente, Blumen, Sämereien, Gartenmöbel, Wintergärten und Gewächshäuser, Gartentechnik und -geräte, Heimwerkerbedarf, Sicht- + Sonnenschutzanlagen, Whirlpools und Schwimmanlagen, Saunen etc.

Halle 11.2: Internationale Ernährungswirtschaft: Dänemark, 
Frankreich, Kirgisistan, Polen 
Halle 12: proBier-Markt 

Bier mit Sonderschau des Deutschen Brauer Bundes (DBB) sowie weitere Lebensmittel zum Probieren

Halle 13: Kulinarium "Weine der Welt" 
Halle 14.1.: Kulinarium "Weine der Welt" 
Halle 14.1: Seafood-Markt: 
Fisch-Informationszentrum e. V. (FIZ) 
Halle 15.1: Internationale Ernährungswirtschaft: Österreich 
Halle 16: Internationale Ernährungswirtschaft: Ukraine 
Halle 17: Internationale Ernährungswirtschaft: Italien, 
Liechtenstein, Schweiz, Tschechische Republik 
Halle 18: Internationale Ernährungswirtschaft: Partnerland 
Niederlande, Australien, Belgien, Kroatien, Malta, Neuseeland, Peru, 
Serbien, Slowenien, Spanien, Südafrika 
Halle 19: Eingangshalle 
Ausstellungsleitung, Protokoll, Hostessendienst 
Halle 20: Deutschland: Baden-Württemberg, Bremen, Hessen, 
Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Thüringen 
Halle 21a: Deutschland: Brandenburg 
Halle 21b: Deutschland: Nordrhein-Westfalen, Sachsen 
Halle 22a: Deutschland: Berlin, Schleswig-Holstein 
Halle 22a: Sonderschau "Dialog Lebensmittel" 
Bundesvereinigung der Ernährungsindustrie (BVE) und Bund für 
Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. (BLL) 
Halle 22b: Deutschland:  Bayern 
Halle 23a: BMELV-Sonderschau 

Sonderschau des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) zum Thema "Verbraucher und Landwirtschaft - Gemeinsame Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt"

Halle 23b: Deutschland: Sachsen-Anhalt 
Halle 25: Tierschauen
7. FN-Bundeskaltblutschau mit 90 Pferden 18. bis 20. Januar 
1. Jungrinder-Angus-Bundesschau 22. Januar Süddeutsche Rassevielfalt,
Pony-, Kaltblut- und Spezialpferderassen 24. bis 26. Januar, 
Pferde-Wagenrennen (7. Berlin-Brandenburger Fahrsport-Hallen-Cup) 
Samstag und Sonntag, 26 und 27. Januar, Landwirtschaftliche 
Fachaussteller 
Halle 26: Sonderschau "Natur erleben" 
Deutscher Jagdschutz-Verband (DJV), Landwirtschaftliche 
Fachaussteller, Landtechnik, Direktvermarkter, Wald-Biotop mit 
Wildtieren, Rassekaninchen, Rassegeflügel, Rentiere 

Pressekontakt:

Messe Berlin GmbH
Michael T. Hofer
Leiter der Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit
der Unternehmensgruppe

Stellv. Pressesprecher
Pressereferent
Wolfgang Rogall
Messedamm 22
14055 Berlin
Tel.: (030) 3038-2218
Fax: (030) 3038-2287
rogall@messe-berlin.de