Messe Berlin GmbH

Auf Rekordkurs zur 50. IFA in Berlin

Berlin (ots) - Jubiläum mit starkem Wachstum in allen Bereichen - So viele Neuheiten wie nie zuvor - Weiterer Schub durch Konsumenten-Nachfrage - Umfangreiches internationales Kongressprogramm - Zusätzliche TV-Sender und mehr Unterhaltung für Publikum

Berlin, 5. August 2010 - Für ihre 50. Jubiläumsausgabe erwartet die weltweit größte Messe für Consumer Electronics und Elektrohausgeräte in 2010 ein kräftiges Wachstum. Bereits das Krisenjahr 2009 meisterte die IFA mit einer stabilen Ausstellerschaft und mehr Besuchern. Diese international einmalige Ausnahmestellung will sie auch in diesem Jahr mit einem zweistelligen Zuwachs ausbauen.

Die Messe Berlin berichtet von einer anhaltend starken Nachfrage in allen Ausstellungsbereichen, so dass die IFA ausgebucht ist. Damit profitiert die IFA von der Innovationskraft der Industrie, die in diesem Jahr so viele Produktneuheiten wie nie zuvor vorstellt. Zudem stärken mehr TV-Sender und ein größeres Unterhaltungsprogramm den Optimismus der Veranstalter auch für das Besucher- und Medieninteresse.

Positive Marktsituation - IFA verleiht Impulse Von einer positiven Stimmung in den Märkten berichtet Hans-Joachim Kamp, Vizepräsident des ZVEI und Aufsichtsrat des IFA-Veranstalters Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH (gfu). "Die Konjunkturdaten des Ifo-Index und des GfK-Konsumklimas sind für die IFA positive Vorzeichen. Nach herausragenden TV-Geräte-Umsätzen (+34 %) rund um die Fußball-WM geht die gfu von einem Umsatzwachstum im Markt für Consumer Electronics in Deutschland, der in Richtung 25 Milliarden Euro tendiert, aus." Im Zehnjahres-Vergleich (2000 bis 2010) steige dieser Umsatz um 25 Prozent an, ein Beweis für die Innovationskraft der Branche. Im gleichen Zeitraum hätten sich die jährlichen Ausgaben für Consumer Electronics pro Haushalt in Deutschland von 501 um 23 Prozent auf 615 Euro erhöht.

"Bei den Elektro-Hausgeräten erwarten wir im Bereich der Großgeräte ein stabiles Marktvolumen in Höhe von 7 Milliarden Euro. Elektrokleingeräte wachsen in diesem Jahr rund zwei Prozent auf knapp 3,5 Milliarden Euro. Wir sind überzeugt, dass die Jubiläums-IFA beiden Märkten spürbare Impulse verleihen wird", erklärt Kamp.

Die IFA-Branchen warten mit einer Vielzahl innovativer Produkte auf. Dabei sind HDTV, 3D-TV, Heimvernetzung, die Verschmelzung von TV und Internet sowie die mobile Mediennutzung die bestimmenden Trends der Consumer Electronics. Lifestyle, Design, Bedienkomfort und Ergonomie stehen bei den Elektro-Hausgeräten im Fokus. Für beide Branchen nimmt die Energie-Effizienz eine herausragende und gleichwohl verantwortungsvolle Rolle ein. Auf der IFA werden auch hierzu die neuesten Innovationen präsentiert.

"Wir sind zuversichtlich, dass die Hersteller weiterhin erfolgreich sein werden und weiteres Wachstum generieren können. Entsprechend blicken wir gespannt auf die 50. IFA, von deren Erfolg wir überzeugt sind", so Hans-Joachim Kamp weiter.

Mit der Vermietung äußerst zufrieden

Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin: "Mit der Ausstellerzahl und vor allem mit der vermieteten Fläche sind wir äußerst zufrieden. Derzeit bauen wir sogar noch eine zusätzliche temporäre Halle und versuchen innerhalb der Hallen sämtliche Reserven zu nutzen. Die belegte Fläche wächst im zweistelligen Prozentbereich".

"Die IFA entwickelt sich hervorragend. Aussteller profitieren jedes Jahr von mehr internationalen Fachbesuchern und einem globalen Medieninteresse. Der Hersteller erhält eine Handelsabdeckung, die er sonst nirgendwo auf der Welt findet. Die Medien profitieren davon, dass es keine andere Messe gibt, die mehr Produktpremieren zeigt als die IFA", sagt Jens Heithecker, IFA-Direktor.

3. Gemeinsames Kongressprogramm von medienwoche@IFA und medienpolitik@IFA Die erfolgreiche Kooperation der IFA mit der zeitgleichen Berliner Medienwoche, veranstaltet von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg und vom Medienboard Berlin Brandenburg, wird auch 2010 fortgeführt. Bestandteil der medienwoche@IFA ist das Format medienpolitik@IFA, das vom IFA-Veranstalter gfu und dem ZVEI gemeinsam am 6. und 7. September veranstaltet wird. Die Konferenzen, Podien und Keynotes der Partner bilden dabei wieder ein attraktives, gemeinsames Kongressprogramm.

Die Kooperation bietet so den Besuchern von Messe und Kongress eine inhaltlich und zeitlich aufeinander abgestimmte Konferenz. Sie umfasst die Perspektiven von Medienpolitik, Content und Geräteindustrie und ermöglicht mit einem Besuch der IFA gleichzeitig den direkten Zugang zu den Innovationen der Consumer Electronics-Industrie.

serviceforum@IFA 2010: Die Geheimnisse der digitalen Wertschöpfung In der fünften Staffel des Panels serviceforum@IFA berichten und diskutieren führende Vertreter aus Industrie, Medien, Handwerk und Handel über Absatz- und Umsatzchancen, neue Gebühren-Modelle und die Bedeutung der Service- und Beratungskompetenz. In diesem Rahmen werden erstmals die Ergebnisse der BVT/gfu-Studie "Heimvernetzung" vorgestellt. Das serviceforum@IFA, eine gemeinsame Veranstaltung von BVT, ZVEH und ZVEI-Fachverband Consumer Electronics, hat sich als traditioneller Treffpunkt für Fachhändler, Fachmärkte, Filialisten, Handelskonzerne aus dem Konsumelektronik-Bereich, Fachbetriebe des Handels und Handwerks sowie Vertreter aus der Industrie und den Medien etabliert. Es findet am Sonntag, 5. September 2010 von 11 bis 13 Uhr in der IFA Red Lounge statt.

TV-Sender auf der IFA

Alle maßgeblichen TV-Sendergruppen: ARD, ZDF, n-tv, N24 und neu in diesem Jahr - Super RTL und Sport 1 - sind mit ihren Ständen und Studios auf der IFA vertreten. Der Kölner Fernsehsender SUPER RTL verwandelt erstmalig eine komplette Messehalle in eine bunte Erlebniswelt für Kinder und Familien. Live-Berichte, spannende Spiele rund um die TV-Formate des Senders, fantasievolle Erlebniswelten, Kinderlieblinge wie "Bob der Baumeister" und jede Menge Stars warten auf die kleinen IFA-Besucher und der Eltern, in der Halle wie auch am Wochenende im IFA-Sommergarten. In der SPORT1 Sportsbar in Halle 7.2c wird dem IFA-Publikum das volle "Sportainment"-Programm geboten. Hier werden täglich Live-Übertragungen aktueller Sportereignisse ausgestrahlt.

Grandiose Premiere: "IFA iZone" und "IFA eLibrary" Mit 1.000 Quadratmetern vermieteter Nettofläche ist die Nachfrage der Firmen nach den neuen IFA-Sonderbereichen "IFA-iZone" und "IFA eLibrary" äußerst positiv. Mehr als 40 Aussteller aus allen Bereichen - über App Entwickler, Händler, Medien und Softwarelösungsanbieter - haben sich bereits angemeldet. Das bestätigt einmal mehr den zukunftsweisenden Trend rund um die Welt der"i-Produkte". Medienpartner in diesen Bereich sind falkemedia mit Maclife, IDG Deutschland mit Macwelt und Mac-news.de.

TecWatch - das Innovationszentrum der IFA Zur IFA 2010 präsentiert sich TecWatch, das Innovationszentrum der IFA, erstmals in einer neuen Umgebung. An der Schnittstelle der Ausstellungsbereiche in Halle 8.1 werden so die Forschungs- und Entwicklungspräsentationen neu ins Interesse des breiten Publikums gerückt. Die neue, anspruchsvolle Hallenarchitektur ist ein zusätzliches Highlight.

Gemeinsame Verbände-Präsentation mit E-Haus Erstmalig präsentiert sich auch der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) auf der IFA. Gemeinsam mit den Partnern VDE (Verband Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik) und Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informations¬technischen Handwerke (ZVEH) werden Themen rund um Heimvernetzung und Energieeffizienz präsentiert. Zentrales Exponat ist dabei das E-Haus des ZVEH, ein umfassender Prototyp des vernetzten Wohnens. Es zeigt die heute schon verfügbaren Technologien für das Leben von morgen. Standort der Verbände-Landschaft ist IFA TecWatch in Halle 8.1

IFA-Entertainment im Sommergarten

IFA-Eröffnungskonzert: "The Kooks" , 2. September 2010 Das Eröffnungskonzert der IFA ist das einzige Konzert der britischen Erfolgsband "The Kooks" in diesem Jahr in Deutschland. Mit Unterstützung vom rbb-Radio Eins und dem Musikmagazin unclesally*s findet das Konzert am IFA Vorabend, dem 2. September 2010 im Sommergarten statt. Die junge, aufstrebende Rockband "The Courteeners"supporten "The Kooks" als Special-Guests.

Scooter live im Sommergarten, 4. September 2010 Eine der erfolgreichsten deutschen Bands SCOOTER wird am IFA-Samstagabend live auf der Open-Air-Bühne den Sommergarten in einen Dancefloor verwandeln.

Tägliches Showprogramm

Inka Bause, Jürgen Karney, Lou Bega und die Baseballs: Internationale Top-Acts, Prominenz aus Sport sowie exklusive Open-Air-Konzerte lassen den Sommergarten tanzen. IFA-Besucher erwartet vom 3. bis zum 8. September ein abwechslungsreiches und unterhaltsames IFA-Showtime-Programm.

Schule@IFA 2010: Projekt für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse Nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2009 mit 80 Schulklassen geht Schule@IFA 2010 in die zweite Runde. Bislang haben sich 120 Berliner und Brandenburger Schulklassen angemeldet. 81 Klassen erkunden auf fünf Lern-Parcours mit Tour-Guides die Welt der IFA. Zusätzlich zum Projekt wurde umfangreiches Unterrichtsmaterial für die 8. bis 11. Klasse in fünf Modulen erstellt. Der ZVEI ist Partner des Projekts Schule@IFA.

Die IFA feiert ihr 50. Jubiläum vom 3. bis 8. September auf dem Berliner Messegelände. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10 bis 18 Uhr.

Pressekontakt:

Nicole Jahn
Tel. +49(0)30 3038-2217
Fax +49(0)30 3038-2265
E-Mail jahn@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: