Messe Berlin GmbH

LebensTraum Dorf:Ländliche Reize entdecken Halle 21b zeigt das Land von seiner schönsten Seite

    Berlin (ots) - Berlin, 29. Oktober 2009 - Wer Landluft schnuppern will, muss nur zur Grünen Woche kommen! In Halle 21b warten die schönsten Dörfer, die reizvollsten Urlaubsregionen und ungewöhnliche Entdeckungstouren auf die Besucher. Unter dem Hallenmotto "LebensTraum Dorf"reihen sich touristische, kulinarische und kulturelle Attraktionen quer durch Deutschland aneinander. Zwischen Maibaum und Moderne, von Bayern bis Brandenburg, vom Allgäu bis zur Waterkant - das Land präsentiert sich mit Wäldern, Feldern, Flüssen, Sand und Seen. Hier werden ländliche Anregungen für die nächste Urlaubsplanung geboten - ein gutes Stück Deutschland für Familien mit Kindern, für Reiter, Radler oder Wanderer.

    Neu in Halle 21b ist ein Erlebnisbahnhof! Urige Draisinen und außergewöhnliche Fahrräder sind hier zu bestaunen. Handwerker wie Steinmetz, Schmied oder Weber lassen sich bei ihrer Arbeit beobachten. Ein gemütlicher Dorfplatz lädt zum Verweilen ein. Selbst einem Märchenerzähler kann man lauschen. Die Land-Schau mit ihrem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit Musik, Theater und Tanz, mit prominenten Gästen, zahlreichen Gewinnspielen und Aktionen unterhält zehn Tage lang die Besucher. Die bekannten Moderatorinnen Heike Götz und Petra Schwarz bringen unter anderem dem Publikum nahe, wie die Vorsorgung auf dem Land auch morgen noch reibungslos klappt und was Familien in den Dörfern bewegt. Außerdem können in Halle 21b Spezialitäten von Köchen aus regionaler Küche, leckere Produkte von Landwirten und Konditoren gekostet werden.

    "Landkreis Spree-Neiße - Sonnige Aussichten" Zentrales Thema am Brandenburg-Stand ist das Leben im ländlichen Raum in seiner ganzen Vielfalt einschließlich des sozialen Lebens, des Miteinanders in der dörflichen Gemeinschaft. Hauptattraktion ist ein Modell des 36 Meter hohen Felixturms, eine Holz-Stahlkonstruktion, die seit 2004 inmitten des Muskauer Faltenbogens steht. Neben wechselnden Aktionen präsentieren Landwirte, Obst- und Weinbauern sowie eine Hofbrennerei ihre Produkte - natürlich mit Verkostung. Eine bekannte Confiserie zeigt die Herstellung von Schokolade - Naschen wird erlaubt sein. Spreewaldkoch Peter Franke kocht regionale Spezialitäten.

    Seinen ländlichen Charme hat das Straßendorf Gatow im Bezirk Spandau bis heute erhalten können. Aktive Landwirtschaftsbetriebe sowie die Havel mit ihren Uferwiesen prägen den Ort. Als Dorf in der Großstadt wird Gatow von seinen zahlreichen Gruppen und Vereinen, von der Freiwilligen Feuerwehr bis zum Landschaftspflegeverband, getragen. Sie werden sich und den Ort mit seinen kulturellen Schätzen und Erholungsmöglichkeiten unter dem Motto "Gatow ...natürlich!" am Länderstand-Berlin darstellen.

    Das Land Nordrhein-Westfalen präsentiert sich mit der LEADER-Region "Hochsauerland". Unter dem Motto "Mehr als nur ein Geheimtipp" erwartet den Besucher eine Entdeckungsreise durch das landschaftlich reizvolle Hochsauerland, das besonders Sportbegeisterten durch sein vielseitiges Wintersportangebot und zertifizierte Premium-Wanderwege wie den Rothaarsteig ganzjährig eine Menge zu bieten hat. Erleben Sie am NRW-Stand eine Highspeed-Fahrt in einem Bob durch den Winterberger Eiskanal oder eine von einem Rothaarsteig-Ranger geführte Expedition ins Herz des Sauerlandes! Zahlreiche Akteure aus dem Sauerland bereichern die Präsentation am Ländertag durch ein buntes musikalisches und künstlerisches Rahmenprogramm.

    Schleswig-Holstein - nicht nur das Land zwischen den Meeren! Mit über 100 Seen und zahlreichen Flüssen ist Schleswig-Holstein "SEEnswert". Wasser verbindet Menschen, mit diesem Motto stellt sich die AktivRegion Schwentine-Holsteinische Schweiz vor. Die MarktTreffs als neues Standbein der Grundversorgung im ländlichen Raum werden ebenfalls auf dem Stand vertreten sein. Wasserfreudig wird auch der Ländertag mit vielen Akteuren und Informationen rund ums Wasser gestaltet. Musikalische Statements aus der Region runden das Programm ab.

    Thüringen aktiv - das Bundesland präsentiert sich energiegeladen. In der Bioenergie-Region Saale-Holzland dreht sich in Zeiten des Klimawandels einiges um das Thema Bioenergie. Kommen Sie zu einer Wanderung auf dem Bioenergie-Lehrpfad, zu schweißtreibenden Fahrradtouren auf einem Energieergometer, zu erholsamen Kanutouren auf dem blauen Band - der Saale - oder zur Entdeckung touristischer Perlen entlang des Saalestrandes auf einem atemberaubenden Panoramaweg. Unterwegs treffen Sie auf Thüringer Traditionshandwerker und so manches lustige zwei- und vierbeinige Getier. Wie man mit Thüringer Hausmannskost zum "Stärksten Mann der Welt" werden kann, erfahren Sie nur am Thüringer Länderstand. Milo Barus und der Freistaat Thüringen freuen sich auf Ihren Besuch!

    Fernab von Hektik und viel befahrenen Straßen präsentiert sich der Hessische Radfernweg R 1 von der Fuldaquelle bis zur Weser. Die touristischen, kulturellen und kulinarischen Besonderheiten entlang des Flussradweges und seiner Seitentäler stehen im Mittelpunkt der Länderpräsentation Hessen. Fulda, Werra, Diemel, Eder und Weser offenbaren sich als märchenhafte Radlerparadiese; die neuen Bahnradwege empfehlen sich aufgrund ihres minimalen Höhenprofils als ideale Familientour. Erleben Sie Hessen "radnah" und mit Genuss, Qualität und Radvergnügen rund um die nordhessischen Radlerparadiese.

    Am Stand des Deutschen Landkreistages wird es wieder aktiv, kulinarisch und künstlerisch zugehen. Geboten werden Ess- und Trinkbares, Vorführungen von Handwerkern (Steinmetz, Schmied, Weber) und Künstlern aus dem ländlichen Deutschland. Sogar ein Märchenerzähler und ein Puppenspieler werden mit von der Partie sein. Highlight wird ein Kletterbaum sein, an dem besonders jüngere Besucher - selbstverständlich bei guter Sicherung - ihre Kletterkünste unter Beweis stellen können.

    Landleben morgen: Gibt es noch Ärzte? Fährt noch ein Bus? Wo ist die nächste Post? Einige Antworten auf diese Fragen gibt es beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) und der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS). Die Besucher können interessante Projekte aus den Bereichen Gesundheits- und Nahversorgung, Bildung und Mobilität am Messestand von BMELV und DVS erleben.

    Bei den Angeboten zu Urlaub auf dem Bauernhof und Freizeit auf dem Lande finden Sie eine Vielfalt attraktiver Bauernhöfe, die nicht nur Urlaub bieten, sondern auch den direkten Kontakt zu Natur und Tieren ermöglichen. Neben Familien mit Kindern oder gesundheitsbewussten Urlaubern kommen auch Reiter, Radler oder Wanderer auf Ihre Kosten. Auch ältere Menschen finden hier erlebnisreiche Angebote für Körper und Seele.

    Der Internationale Bund e.V. (IB) ist mit seinem eingetragenen Verein, seinen Gesellschaften und Beteiligungen einer der großen Dienstleister in den Bereichen Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Im "Verbund Berlin" bildet der IB unter anderem jährlich circa 400 zum Teil sozial benachteiligte Jugendliche in allen Berufen des Gastgewerbes aus. Er wird die Besucher nicht nur in die Geheimnisse der Kochkunst im Zeitalter von "Slow food" einführen, sondern auch über die Ausbildungskonzepte in seinem Ausbildungshotel, dem -casino und den verschiedenen -restaurants informieren.

    Termine auf der Land Schau Bühne:                                                    
(Änderungen vorbehalten!)

    Freitag, 15.01.2010 Nachmittag: Ländertag Nordrhein-Westfalen

    Samstag, 16.01.2010 bis 20 Uhr! Vormittag: Ländertag Hessen Nachmittag: Ländertag Freistaat Thüringen

    Sonntag, 17.01.2010 Ganztägig: Ländertag Schleswig-Holstein

    Montag, 18.01.2010 Vormittag: Land-Schau Live-Programm Nachmittag: Ländertag Brandenburg

    Dienstag, 19.01.2010 Vormittag: Land-Schau Live-Programm Nachmittag: LEADER-Regionen in Aktion

    Mittwoch, 20.01.2010 Vormittag: Deutscher Landkreistag - live talk

    Donnerstag, 21.01.2010 Ganztägig: Land-Schau Live-Programm

    Freitag,  22.01.2010 bis 20 Uhr! Vormittag: Ländertag Berlin Nachmittag: Urlaub und Freizeit auf dem Lande

    Samstag, 23.01.2010 bis 20 Uhr! Ganztägig: Urlaub und Freizeit auf dem Lande

    Sonntag, 24.01.2010 Ganztägig: Land-Schau Live-Programm

    Land-Schau 2010 - täglich von ca. 10.30 bis ca. 17.30 Uhr Samstag, 17.01., Freitag, 22.01. und Samstag, 23.01. 2010 von 10.30 bis 20.00 Uhr

    Weitere Informationen: Agrarsoziale Gesellschaft e.V. im Auftrag des Bundes, deutscher Bundesländer und der Messe Berlin. Informationen: Tel. 0551/49709-0 oder www.asg-goe.de

    Diese Presse-Information finden Sie auch im Internet: www.gruenewoche.de

Pressekontakt:
Wolfgang Rogall
Tel. +49(0)30 3038-2218
Fax  +49(0)30 3038-2287
E-Mail rogall@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: