Messe Berlin GmbH

E r ö f f n u n g s b e r i c h t: CMS 2009 glänzt mit Rekordbeteiligung

    Berlin (ots) - Deutschland ist größter Markt für gewerbliche Reinigungstechnik in Europa - Umsatz mehr als 50 Milliarden Euro - Reinigungsbranche sieht "Licht am Ende des Tunnels"

    Berlin, 22. September 2009 - Vom 22. bis 25. September ist Berlin Gebäudereiniger-Hauptstadt. Vier Tage lang präsentieren auf der internationalen Fachmesse CMS 2009 - Cleaning.Manage-ment.Services. die weltweit führenden Hersteller von Reinigungsmaschinen und -geräten sowie die Produzenten von Reinigungs-, Desinfektions- und Pflegemitteln einen aktuellen Marktüberblick über die neuesten Produkte, Systeme und Verfahren. Das wichtigste europäische Branchentreffen in diesem Jahr wartet mit der Rekordbeteiligung von 350 Ausstellern aus 24 Ländern auf (2007: 344 aus 25 Ländern). Rund ein Drittel der Aussteller stammt aus dem Ausland, darunter erstmals Unternehmen aus Griechenland, Malta, Pakistan, den USA sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten. Etwa 14.000 Reinigungsfachleute aus Europa und Übersee werden auf der internationalen Fachmesse für Reinigungssysteme, Gebäudemanagement und Dienstleistungen in Berlin erwartet.

    Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin GmbH, misst der diesjährigen Messe einen besonderen Stellenwert bei: "Die CMS hat sich als unverzichtbare Marketingplattform für den Markt der gewerblichen Reinigungstechnik in Europa etabliert. Gerade in diesen rezessiven Zeiten ist die CMS für die gesamte Reinigungsbranche der beste Ort, um im persönlichen Gespräch Sicherheit über Marktentwicklungen zu gewinnen. Die Vorzeichen deuten darauf hin: In diesem Jahr könnte die CMS die Initialzündung für den Branchenaufschwung sein."

    Auf einer Ausstellungsfläche von insgesamt 24.700 Quadratmetern werden unter anderem die praxisorientierten Sonderschauen "Glas- und Fassadenreinigung", "Hubarbeitsbühnen" sowie "Erweiterte Dienste" gezeigt. Zum dritten Mal verleiht die Messe Berlin auf der CMS den Designpreis "Purus Award" als Qualitätssiegel für gute Gestaltung. In der Endausscheidung wetteifern elf Finalisten in vier Kategorien um die begehrten Trophäen, die am 23. September den Siegern überreicht werden. Am Schlusstag der CMS 2009 verleiht der BIV den Ausbildungspreis des Gebäudereiniger-Handwerks (25.9., 10 Uhr, Halle 7.3, Saal Berlin 1).

    Veranstaltet wird die CMS 2009 von der Messe Berlin GmbH. Trägerverbände sind der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV), Bonn, der Fachverband Reinigungssysteme im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Frankfurt, sowie der Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz (IHO), Frankfurt.

    Europäischer Gebäudereinigungsmarkt: 50 Milliarden Euro

    Nach Angaben des BIV ist Deutschland vor Frankreich, Italien und Spanien der größte Einzelmarkt für gewerbliche Reinigungstechnik in Europa. Insgesamt 121.836 Betriebe mit etwa 3,4 Millionen Beschäftigten erwirtschafteten im Jahr 2005 einen Umsatz von 50,1 Milliarden Euro. Rund 65 Prozent dieses Umsatzes erzielten dabei die vier genannten Länder. Zum 31. Dezember 2008 waren im Gebäudereiniger-Handwerk in Deutschland 860.527 Menschen tätig. Das sind etwa zwei Prozent aller Beschäftigten in Deutschland. Die 32.299 in die Handwerksrolle eingetragenen Betriebe erwirtschafteten einen Umsatz von insgesamt 11,4 Milliarden Euro. Der deutsche Gebäudereinigermarkt ist damit nach Umsatz und Beschäftigung der größte in Europa.

    Auf der heutigen Eröffnungs-Pressekonferenz der CMS 2009 äußerten sich die Trägerverbände wie folgt zur Branchensituation:

    BIV: "Mehr Kontakte als auf der CMS gehen nicht!"

    Dieter Kuhnert, Präsident des BIV: "Die Reinigungsbranche steht momentan unter dem Eindruck von Wirtschaftskrise und aktueller Tarifrunde. Vom Verlauf beziehungsweise Ausgang dieser wesentlichen Faktoren wird abhängen, inwieweit sich die bislang gute Branchenentwicklung und die Sicherheit der Arbeitsplätze fortsetzen. Ich gehe davon aus, dass alle Mitgliedsbetriebe die Chance nutzen, sich bei der CMS über aktuelle Trends und Innovationen der Branche bei den Ausstellern und durch den Besuch des Rahmenprogramms zu informieren. Mehr Kontakte gehen nicht! Vor dem Hintergrund der Herausforderungen, denen die Reinigungsbranche gegenüber steht, haben wir ein großes Interesse daran, in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten Flexibilität in den Objekten durch entsprechende Technik und Equipment unterstützt  zu sehen. Ein breites wie tiefes Ausstellungsangebot unserer Zulieferer lässt uns davon ausgehen, dass in Berlin die entsprechenden Problemlösungen gezeigt werden."

    VDMA hofft durch CMS auf positive Signale für 2010

    Bernd Heilmann, Vorstandsvorsitzender des VDMA-Fachverbandes Reinigungssysteme: "Die Reinigungsmaschinen-Industrie sieht Licht am Ende des Tunnels: Wie auch in einigen anderen Sektoren des Maschinenbaus scheint die Talsohle erreicht zu sein. Zwar sind die Umsätze verglichen mit dem Vorjahreszeitraum auch im 2. Quartal 2009 wieder deutlich zurückgegangen (Inland -17%, Export -20%), allerdings auf Basis von absoluten Rekordergebnissen in 2008. Im Vergleich zum Vorquartal konnte der Export leicht zulegen, das Inlandsgeschäft gab nur noch schwach nach. Auf das Gesamtjahr hochgerechnet, läge der deutsche Branchenumsatz 2009 aktuell bei rund 700 Millionen Euro, was in etwa dem Niveau von 2006 entspricht. Die deutschen Hersteller von gewerblichen Reinigungsmaschinen, die auch in diesem Jahr wieder nahezu vollständig auf der CMS vertreten sind, hoffen daher darauf, dass die schwachen positiven Signale der letzten Wochen tatsächlich ein Ende der Wirtschaftskrise bedeuten. Auf dieser Grundlage könnten von der CMS entsprechend positive Signale für 2010 ausgehen."

    IHO sieht "Silberstreif am Horizont"

    Josef Haentjes Fachbereichsvorsitzender und Mitglied des Vorstands des IHO: "Die diesjährige CMS findet vor dem Hintergrund einer weltweiten Rezession statt. Die ersten positiven Anzeichen für eine Erholung der Weltwirtschaft sind als Silberstreif am Horizont erkennbar. Umso erfreulicher ist es, dass die Mitgliedsfirmen des IHO, die Lieferanten der Dienstleistungsbranche sind, wieder alle hier in Berlin auf der CMS präsent sind. Ein deutliches Zeichen für die Robustheit unserer Branche. Rund 3.200 Beschäftigte erwirtschaften einen Branchenumsatz von 650 Millionen Euro pro Jahr. Die CMS hat sich seit ihrer Gründung zu dem nationalen Branchenereignis entwickelt und die steigende Ausstellerzahl belegt dies eindrucksvoll. Die Mitgliedsfirmen des IHO werden in den kommenden Tagen sowohl mit neuen Produkten als auch mit innovativen Serviceangeboten überraschen. Im Mittelpunkt steht aber der direkte Kontakt mit den Messebesuchern. Gerade in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten ist der Dialog zwischen Anbieter und Verwender von enormer Bedeutung. Unsere Mitgliedsfirmen tragen dem Rechnung und arbeiten intensiv an der Weiterentwicklung ihrer bestehenden Angebotspalette, um weiterhin leistungsfähige und vor allen Dingen wirtschaftliche und sichere Produkte anbieten zu können."

    Besucher-Informationen zur CMS 2009

    Die CMS 2009 findet vom 22. bis 25. September täglich von 10 bis 17 Uhr auf dem Berliner Messegelände in den Hallen 1.2 bis 4.2 (Haupteingang Süd) statt. Die Tageskarte kostet 19 EUR, ermäßigt 10 EUR, die Dauerkarte 30 EUR. Ab sofort können CMS-Karten auch online ausgedruckt werden (Besucher-Service / Kartenbestellung). Weitere Informationen: MB Capital Services GmbH, Tel.: +49 (0) 30 3069 6969, Fax: +49 (0) 30 3069 6930.

    Aufgrund des derzeit eingeschränkten S-Bahn-Verkehrs in Berlin wird es zur CMS 2009 einen kostenlosen Bustransfer für alle Messeteilnehmer geben. Vom 22. bis 25. September 2009 verkehrt ein Shuttlebus im Zehn-Minuten-Takt vom U-Bahnhof Kaiserdamm über den S-Bahnhof Westkreuz zum Haupteingang Süd des Berliner Messegeländes und zurück. Beide Bahnhöfe des öffentlichen Personennahverkehrs befinden sich in unmittelbarer Umgebung des Messegeländes und ermöglichen die direkte Anbindung zum CMS-Eingang. Der erste Bus fährt ab 8 Uhr vom U-Bahnhof Kaiserdamm, der letzte Bus verlässt um 18 Uhr das Messegelände vom Südeingang.

    Die Messe Berlin bietet allen Besuchern der CMS 2009 einen kostenlosen Airport-Shuttle vom Flughafen Berlin-Tegel an. Vom 22. bis 25. September verkehrt dieser Bus ab Flughafen Tegel (Haupthalle) täglich zur halben Stunde von 8.30 bis 11.30 Uhr, ab 12.30 bis 15.30 Uhr alle 60 Minuten und von 16 bis 18 Uhr alle 30 Minuten Richtung Messe. In umgekehrter Richtung fährt der Bus vom Messegelände (Haltestelle befindet sich zwischen Eingang Süd und Jaffeéstraße) ab 9.15 Uhr alle 30 Minuten, zwischen 11.45 und 15.45 Uhr alle 60 Minuten und danach bis 18.45 Uhr alle 30 Minuten zum Flughafen.

    Hinweis für die Presse:

    Das Pressezentrum der CMS 2009, die Büros der Messeleitung und die VIP-Lounge befinden sich in Halle 2.2. in einem gemeinsamen Servicekomplex. Die Akkreditierungsschalter und Garderoben für die Presse sind im Haupteingang Süd untergebracht. Aktuelle Pressefotos, Hörfunkbeiträge und O-Töne sowie Nachrichten aus dem Messegeschehen stehen online ab 18. September zur Verfügung.

Pressekontakt:
Wolfgang Rogall
Tel. +49(0)30 3038-2218
Fax  +49(0)30 3038-2287
E-Mail dreimann@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de

Messe Berlin GmbH
Messedamm 22
14055 Berlin

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: