Deutsche Welthungerhilfe e.V.

EINLADUNG zur Pressekonferenz: Welthungerhilfe stellt Jahresbericht 2015 vor: Flüchtlinge und Migration als zentrale Herausforderungen

Bonn/Berlin (ots) - Das Thema Flüchtlinge steht seit dem letzten Jahr im Mittelpunkt vieler Diskussionen in Deutschland und Europa. Weltweit hat die Zahl der Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, zugenommen. Auch die Arbeit der Welthungerhilfe ist davon geprägt, dass immer mehr Menschen vor Krieg, Zerstörung oder aber den Folgen des Klimawandels fliehen. Das gilt nicht nur für den Bürgerkrieg in Syrien, sondern auch für vergessene Schauplätze wie dem Südsudan, dem Niger oder Kongo.

Diese Entwicklung stellt auch die humanitäre Hilfe insgesamt vor neue Herausforderungen. Werden unsere Projekte und Maßnahmen den Bedürfnissen der Menschen in Not gerecht? Brauchen wir neue Instrumente, um langfristig die Lebenssituation verbessern zu können?

Wir möchten Sie darüber hinaus über das Spendenergebnis und das Spendenverhalten im vergangenen Jahr informieren sowie einen Überblick zu aktuellen Schwerpunkten geben.

Donnerstag, 7. Juli 2016 
10:30 Uhr 
Presse- und Besucherzentrum 
Reichstagsufer 14, 10117 Berlin, Raum Nr. 4 

Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

Bärbel Dieckmann, Präsidentin Welthungerhilfe 
Dr. Till Wahnbaeck, Generalsekretär Welthungerhilfe 

Anmeldung und Interviewwünsche bitte an presse@welthungerhilfe.de

Weitere Informationen unter www.welthungerhilfe.de

Die Welthungerhilfe ist eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland. Sie leistet Hilfe aus einer Hand: Von der schnellen Katastrophenhilfe über den Wiederaufbau bis zu langfristigen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit mit einheimischen Partnerorganisationen nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. Seit der Gründung im Jahr 1962 wurden mehr als 7.733 Projekte in 70 Ländern mit 2,84 Milliarden Euro gefördert - für eine Welt ohne Hunger und Armut.

Pressekontakt:

Herausgeber:

Deutsche Welthungerhilfe e. V.
Pressestelle
Friedrich-Ebert-Straße 1
53173 Bonn

Ansprechpartner:
Simone Pott
Pressesprecherin
Telefon 0228 / 22 88 -132
Mobil 0172 - 25 25 962
simone.pott@welthungerhilfe.de

Assistenz: Jessica Kühnle
Tel 0228 / 22 88 -454

presse@welthungerhilfe.de

www.welthungerhilfe.de
Original-Content von: Deutsche Welthungerhilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: