Münchener Hypothekenbank eG

MünchenerHyp wächst weiter dynamisch

München (ots) - Die Münchener Hypothekenbank eG setzte im ersten Halbjahr 2015 das starke Wachstum des Vorjahres fort. Das Neugeschäft in der Immobilienfinanzierung stieg um 19 Prozent auf 2,4 Mrd. Euro (Vorjahr 2,1 Mrd. Euro). Davon profitierten auch die Erträge der Bank. Der Zins- und Provisionsüberschuss verbesserte sich um 36 Prozent auf 72,9 Mio. Euro (Vorjahr 53,5 Mio. Euro). "Wir sind mit der Geschäftsentwicklung sehr zufrieden. Unsere nachhaltige Wachstumsstrategie zeigt wie geplant Wirkung", sagte Dr. Louis Hagen, Vorstandssprecher der MünchenerHyp, anlässlich der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen der Bank.

In der Wohnimmobilienfinanzierung intensivierte die MünchenerHyp insbesondere die Partnerschaft mit den Banken der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Das Neugeschäft innerhalb des genossenschaftlichen Verbunds stieg um 21 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro. Ein deutliches Plus verzeichnete die Bank auch in der gewerblichen Immobilienfinanzierung einschließlich der Finanzierung von Wohnungsunternehmen. Im ersten Halbjahr wurden rund 550 Mio. Euro neu an Finanzierungen zugesagt. Das entspricht einem Zuwachs von 24 Prozent.

Am Kapitalmarkt zeigte sich die MünchenerHyp weiterhin mit hoher Platzierungskraft. Sie begab bis Ende Juli drei großvolumige Benchmark-Hypothekenpfandbriefe mit einem Emissionsvolumen von jeweils 750 Mio. Euro. Alle drei Hypothekenpfandbriefe wurden stark nachgefragt und waren bereits nach kurzer Zeit überzeichnet. Die Bank verteidigte zudem in der "Best Borrowers Survey" des Fachmagazins Euromoney den ersten Platz in der Kategorie "Covered Bonds und Pfandbriefe".

Die Risikosituation in der Immobilienfinanzierung ist weiter stabil, die Zuführungen zur Risikovorsorge bewegen sich auf niedrigem Niveau. Das Betriebsergebnis nach Risikovorsorge stieg um 6,8 Mio. Euro auf 23,5 Mio. Euro. Nach Abzug der Steuer betrug der zeitanteilige Jahresüberschuss 13,7 Mio. Euro (Vorjahr 11,1 Mio. Euro).

Die Bilanzsumme belief sich zum 30. Juni 2015 auf 37,6 Mrd. Euro, nach 36,3 Mrd. Euro zum Jahresende 2014. Die Bestände an Hypothekendarlehen erhöhten sich um 1,4 Mrd. Euro auf 25,0 Mrd. Euro. Im Kapitalmarktgeschäft reduzierten sich die Bestände entsprechend der geschäftsstrategischen Ausrichtung der MünchenerHyp seit dem Jahresanfang 2015 um 0,4 Mrd. Euro auf 9,0 Mrd. Euro.

Die harte Kernkapitalquote lag zum 30. Juni 2015 bei 12,3 Prozent (12,5 Prozent zum 31. Dezember 2014), die Kernkapitalquote bei 14,0 Prozent (14,2 Prozent zum 31. Dezember 2014) und die Gesamtkapitalquote bei 17,6 Prozent (18,3 Prozent zum 31. Dezember 2014).

Die MünchenerHyp zeigt sich zuversichtlich, ihr Neugeschäft im zweiten Halbjahr weiter steigern zu können. "Wir streben sowohl in der Wohn- als auch in der Gewerbeimmobilienfinanzierung ein höheres Neugeschäftsvolumen als im Vorjahr an. Die guten Rahmenbedingungen in unseren Kernmärkten bestärken uns darin", sagte Dr. Louis Hagen. Vor diesem Hintergrund erwartet die Bank auch einen höheren Jahresüberschuss.

Pressekontakt:

Dr. Phil Zundel
Leiter Vorstandsstab | Organisation | Personal
Münchener Hypothekenbank eG
Karl-Scharnagl-Ring 10 | 80539 München
Tel. 089 5387 - 319
Fax 089 5387 - 77319
Phil.Zundel@muenchenerhyp.de

Dr. Benno-Eide Siebs
Pressesprecher
Abt. Vorstandsstab | Organisation | Personal
Münchener Hypothekenbank eG
Karl-Scharnagl-Ring 10 | 80539 München
Tel. 089 5387 - 314
Fax 089 5387 - 77314
Benno-Eide.Siebs@muenchenerhyp.de

Original-Content von: Münchener Hypothekenbank eG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Münchener Hypothekenbank eG

Das könnte Sie auch interessieren: