GASAG AG

GASAG beliefert Hamburg

Berlin (ots) - Ab Januar 2018 beliefert die GASAG vier Jahre lang die Freie und Hansestadt Hamburg mit Erdgas und Bio-Erdgas. Bei einer europaweiten Ausschreibung hat die GASAG mit dem besten Preis und langjähriger Erfahrung gepunktet. Versorgungsverträge dieser Größenordnung hat der Energiedienstleister bereits mit den Städten Berlin, Bremen und Bremerhaven abgeschlossen.

In der Ausschreibung der Freien und Hansestadt Hamburg konnte die GASAG drei der fünf Lose zur Gaslieferung für sich gewinnen. Rund 1.500 Abnahmestellen in Verwaltungsgebäuden, Hafenanlagen oder Schulen werden von der GASAG versorgt, dahinter verbergen sich mehr als drei Viertel der für die öffentlichen Liegenschaften der Hansestadt benötigten Erdgasmenge. Von den insgesamt 1.664 Millionen Kilowattstunden (kWh) während der gesamten Lieferzeit bestehen 33 Millionen kWh aus Bio-Erdgas. Dies bedeutet eine jährliche Einsparung von rund 1.700 Tonnen CO2.

Vera Gäde-Butzlaff, Vorstandsvorsitzende der GASAG: "Wir freuen uns, dass unser Angebot den Hamburger Senat überzeugt hat und wir nach Berlin und Bremen nun auch in Hamburg wieder der Versorger des öffentlichen Bereiches sind. Dies unterstreicht unser Interesse, Kundenorientierung, Wettbewerbsfähigkeit und Metropolen-Kompetenz zu verbinden."

Durch eine laufende Marktbeobachtung wird den Hamburger Kunden stets ein günstiger Preis gesichert. Neben dem Energieportal bietet GASAG optional weitere Services zur Prozessoptimierung und zum Energiesparen an.

Pressekontakt:

Ursula Luchner
Pressesprecherin
GASAG AG
Telefon: 030/ 7872-3040
E-Mail: presse@gasag.de

Original-Content von: GASAG AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: GASAG AG

Das könnte Sie auch interessieren: