BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Ost-Ausschuss begrüßt Vereinbarung zum Gastransit

    Berlin (ots) - Die beim Treffen von Bundeskanzler Schröder mit den
Präsidenten Putin und Kutschma in Petersburg am Montag vereinbarte
engere Zusammenarbeit beim Gastransit von Russland nach Westeuropa
begrüßte der Vorsitzende des Ost-Ausschusses, Klaus Mangold, als
einen bedeutenden Schritt in der Energiekooperation Russlands und der
EU.
    
    "Die gemeinsame politische Erklärung ist ein wichtiger Beitrag zum
Ausbau der deutsch-russischen und auch der deutsch-ukrainischen
Wirtschaftsbeziehungen".  Das Projekt werde einen spürbaren Impuls
für die Weiterentwicklung der Wirtschaftsbeziehungen mit Russland und
der Ukraine geben und erhebliche Aufträge für deutsche Unternehmen
mit sich bringen. Insofern sei die politische Unterstützung der
Bundesregierung für das Projekt sehr zu begrüßen, unterstrich
Mangold.
    
    Beim Treffen des Ostseerates am Montag hatten die drei
Spitzenpolitiker eine politische Erklärung zur Gründung eines
Konsortiums zum Betrieb und zur Entwicklung des Gastransportsystems
der Ukraine unterzeichnet.
    
    
ots Originaltext: BDI
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:

Dr. Martin Hoffmann
Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft
Breite Str. 29
10178 Berlin
Tel.: 030/2028-1441
Fax: 030/2028-2441
www.ost-ausschuss.de

Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: