BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI-Präsident Henkel: Deutsche Unternehmen können in Japan jetzt gut verdienen

    Berlin (ots) - "Die Strukturreformen, die sich Japan im Zuge der
Wirtschaftskrise verordnet hat, bieten ausländischen Firmen beste
Möglichkeiten zum Markteinstieg und Marktausbau. Deutsche Unternehmen
können in Japan jetzt gut verdienen", so Hans-Olaf Henkel, Präsident
des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), anlässlich des
BDI-Japan-Forums am 15. Juni in der Landesbank Baden-Württemberg
(LBBW) in Stuttgart. Die Globalisierung setze Japan unter Druck.
Deshalb passe die zweitgrößte Volkswirtschaft ihre Strukturen nun
verstärkt den Bedingungen des Weltmarktes an. Die Folge: Die
Marktbedingungen für deutsche Unternehmen in Japan seien heute so
attraktiv wie nie zuvor.
    
    Unter der Leitung von Henkel informieren Vertreter aus Wirtschaft,
Politik und Wissenschaft praxisbezogen zum Thema "Japan im Wandel -
was tut sich?" Dabei sollen unternehmensrelevante Aspekte wie z.B.
Rechts-, Steuer-, Bilanzierungs- oder Finanzierungsfragen diskutiert
werden. Darüber hinaus haben Unternehmensvertreter die Gelegenheit
zum Erfahrungsaustausch in Fachseminaren zu Medizin- und Rehatechnik,
Umwelttechnik, Maschinenbau und Automobil-Zulieferindustrie; Experten
stehen zur Frage "Deutsches Engagement in Japan - stimmen die
Rahmenbedingungen?" Rede und Antwort.
    
    Das Forum ist Teil einer Veranstaltungsreihe der Japan-Inititative
der Deutschen Wirtschaft unter Vorsitz von BDI-Präsident Henkel. Die
Initiative unterstützt vor allem das Engagement des deutschen
Mittelstandes in Japan.
    
    Einladung und Anmeldung zum BDI-Japan-Forum beim BDI unter
    der Faxnummer 030/2028-2471 oder per E-Mail c.osti@bdi-online.de.
    
ots Originaltext: Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

BDI
Presse und Information
Tel.: 030 / 2028- 1566
Fax:  030 / 2028- 2566
E-Mail: Presse@BDI-online.de
Internet: http://www.bdi-online.de

Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: