BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI zum Wirtschaftswachstum im ersten Quartal 2008: - Wachstum von bis zu 2 Prozent weiterhin erreichbar - Auswirkungen der internationalen Finanzkrise bisher überschaubar

Berlin (ots) - "Wir freuen uns, dass das Wachstum im ersten Quartal stark war. Es bestä-tigt uns in unserer Prognose, dass ein Wirtschaftswachstum von bis zu zwei Prozent in 2008 erreichbar ist." So kommentierte Carsten Kreklau, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung die Meldung des Statistischen Bundesam-tes zum Wirtschaftswachstum des ersten Quartals 2008. "Zum Glück haben wir einen starken Industriesektor. Dieser Tatsache ist es in erster Linie zu verdanken, dass die Auswirkungen der internationalen Fi-nanzkrise auf die Wirtschaft in Deutschland bisher überschaubar geblieben sind", so Kreklau. Bei aller Freude über das starke Wirtschaftswachstum im ersten Quartal 2008 bestehe für die Politik allerdings kein Anlass, sich zurückzulehnen. "Aufgrund gestiegener weltwirtschaftlicher Risiken liegen schwächere Zei-ten vor uns. Dies zeigen die in jüngster Zeit eingetrübten Indikatoren. Die Politik muss nun alles unternehmen, um die Kräfte der Wirtschaft weiter zu stärken", forderte Kreklau. Pressekontakt: Kontakt: BDI Bundesverband der Dt. Industrie Presse und Öffentlichkeitsarbeit Breite Straße 29 10178 Berlin Tel.: 030 20 28 1450 Fax: 030 20 28 2450 Email: presse@bdi.eu Internet: http://www.bdi.eu Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: