BDI Bundesverband der Dt. Industrie

BDI-Präsident Jürgen R. Thumann: - Transatlantischer Wirtschaftsrat mit greifbaren Ergebnissen - Gemeinsame Erklärung für ein offenes Investitionsklima

    Berlin (ots) - "Wir sind der weiteren Integration des transatlantischen Wirtschaftsraums einen guten Schritt näher gekommen." Dies erklärte BDI-Präsident Jürgen R. Thumann nach Abschluss des zweiten Treffens des Transatlantic Economic Council (TEC) am Dienstag in Brüssel. Thumann vertrat dort als designierter Vorsitzender des Transatlantic Business Dialogue (TABD) die europäische Seite.

    "Die weitere Integration des transatlantischen Wirtschaftsraums kann zu einem zusätzlichen Wirtschaftswachstum von mehr als drei Prozent auf jeder Seite des Atlantiks führen", erläuterte Thumann. Um dies zu erreichen, müssen gegenseitige Regulierungen anerkannt und hemmende Vorschriften abgebaut werden.

    Für die deutsche Industrie wurden Fortschritte in wichtigen Bereichen erzielt, wie bei dem Import von EU-Elektrogeräten in die USA ("Suppliers Declaration of Conformity") und dem Thema Investitionen. Hierzu wurde eine gemeinsame Erklärung für ein offenes Investitionsklima vorgelegt, die bis zum EU-US Gipfel am 10. Juni 2008 in Slowenien verabschiedet werden soll. Zudem wird die EU-Kommission einen Vorschlag beschließen, um den transatlantischen Streit um das EU-Importverbot für amerikanisches Geflügelfleisch zu beenden. Bewegung gab es auch bei der Anwendung der EU-Chemikalienrichtlinie REACH. Für die US-Kosmetikindustrie soll der Zugang in die EU erleichtert werden.

    Thumann begrüßte die langfristige inhaltliche Roadmap,  auf die sich der TEC verständigt hat und warb für die politische Kontinuität des TEC auch über die anstehenden Wahlen in den USA und der EU hinaus. Das nächste TEC-Treffen wird im Herbst in Washington stattfinden.

    Informationen zum Hintergrund: Die im April 2007 unterzeichnete EU-US-Rahmenvereinbarung zur verstärkten transatlantischen Wirtschaftsintegration hat den Abbau bestehender Marktzugangsbeschränkungen und eine engere regulatorische Zusammenarbeit zum Ziel. Als Umsetzungsgremium wurde der Transatlantic Economic Council (TEC) eingerichtet. Er zeichnet sich aus durch seine hochrangige politische Beteiligung von EU-Kommission (Günter Verheugen) und US-Administration (Daniel Price). Dem TEC gehört auch ein Beratungsgremium an. Mitglied in diesem Gremium ist der Transatlantic Business Dialogue (TABD) europäischer und amerikanischer Unternehmen.

Pressekontakt:
Kontakt:
BDI Bundesverband der Dt. Industrie
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: 030 20 28 1450
Fax:  030 20 28 2450
Email: presse@bdi.eu
Internet: http://www.bdi.eu

Original-Content von: BDI Bundesverband der Dt. Industrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BDI Bundesverband der Dt. Industrie

Das könnte Sie auch interessieren: