Bauer Media Group, TV Movie

Til Schweiger vermisst den deutschen Wald und Vollkornbrot

Hamburg (ots) - Mit einer Hauptrolle in "Driven" (Kinostart: 15. November) hat Til Schweiger in Hollywood nach Jahren harter Arbeit endgültig den Durchbruch geschafft. Seine Heimat hat er dabei nicht vergessen. "Ich vermisse Deutschland - vor allem meine Freunde, den deutschen Wald und Vollkornbrot", gesteht der 37-jährige Filmstar in einem Interview der Programmzeitschrift "TV Movie". "Wir werden bestimmt nicht ewig in Malibu bleiben", ist der Vater von einem Sohn und zwei Töchtern sicher. Seit 1995 ist Schweiger mit Dana Carlsen verheiratet. Angesprochen auf mögliche neue Rollen in der US-Filmmetropole hofft der Schauspieler, dass er jetzt nicht mehr den "typischen Deutschen" oder einen Fiesling spielen muss. "Wir Deutschen sollten im US-Kino endlich mal als Bad Guys ausgedient haben." Diese Meldung ist unter Quellenangabe "TV Movie" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: TV Movie Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bite an: Redaktion "TV Movie" Svenja Hadler Tel.: 040/3019-3647 Original-Content von: Bauer Media Group, TV Movie, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bauer Media Group, TV Movie

Das könnte Sie auch interessieren: