Bauer Media Group, TV Movie

Esther Schweins: Traumprinzen haben Schweißfüße und hängen ständig im Fitnesstudio herum
Maulkorb macht ihrer Bordeaux-Dogge "schwer zu schaffen"

Hamburg (ots) - In der deutschen Fassung des Trickfilmknüllers "Shrek" spricht Esther Schweins die liebreizende Prinzessin Fiona. In einem Interview der Programmzeitschrift "TV Movie" lässt sich die 31-jährige Schauspielerin über den "Prinzen-Komplex" aus, den ihrer Ansicht nach alle "tief im Innersten" hätten. Dabei gehe es um den Traum von einem edlen Ritter, der galant sei, Einkaufstaschen trage, der Hölderlin zitiere und sowohl charmant als auch "richtig verdorben" sei. In Wirklichkeit hätten Traumprinzen "Schweißfüße, hängen ständig im Fitnesstudio rum und kennen nur ein Buch: das Fußballlexikon". Esther Schweins verrät in dem "TV Movie"-Interview, dass sie als Teenie lang und dürr und deshalb tierisch neidisch auf eine "kleine Hübsche" gewesen sei, "die immer die tollsten Kerle bekam". "Ich bin vor Neid fast gestorben. Gott sei Dank half mir meine Mutter, zu einem gesunden Selbstvertrauen zu finden." Nicht so gut geht es im Augenblick ihrer Bordeaux-Dogge Bolle. "Der Maulkorb macht ihm schwer zu schaffen", berichtet die Schauspielerin. "Und man selbst wird behandelt, als hätte man sechs Kilo Koks an der Leine." Dabei sei Bolle wie Shrek, von außen zwar ein Monster, aber herzensgut, versichert sie. Diese Meldung ist unter Quellenangabe "TV Movie" zur Veröffentlichung frei. ots Originaltext: TV Movie Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: Redaktion "TV Movie" Valerie Höhne Tel.: 040 / 3019-3680 Original-Content von: Bauer Media Group, TV Movie, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bauer Media Group, TV Movie

Das könnte Sie auch interessieren: