Bauer Media Group, TV Movie

Öfter mal abschalten: "TV Movie multimedia" gibt Tipps zum Energie sparen mit TV, Computer und Heimkino-Anlage

    Köln (ots) -

    Private Haushalte verschenken fast 100 Euro pro Jahr /         Flachbild-Fernseher sind Stromfresser

    Schneller, flacher, vielseitiger - so lautet seit Jahren die Marschrichtung der IT-und Unterhaltungselektronik-Branche. Auf der Internationalen Funkausstellung (IFA), die am Freitag beginnt, kommt ein neuer Begriff hinzu: grüner. Gerade die schicken Flachbild-Fernseher, wie sie in Berlin zuhauf vorgestellt werden, verbrauchen viel Energie. Das Testmagazin "TV Movie multimedia" stellt in seiner neuen Ausgabe (Nr. 9/07; EVT: Mittwoch, 29.8.) umweltgerechte Produkte vor und gibt zahlreiche Tipps zum Stromsparen.

    Technische Geräte im Bereitschaftsmodus ("Stand-by") sind in deutschen Privathaushalten für durchschnittlich zehn Prozent des Stromverbrauchs verantwortlich. Das bedeutet knapp 100 Euro unnötige Kostenbelastung pro Jahr. Vor allem Fernseher sind Stromfresser. Die Leistungsaufnahme wird im Wesentlichen von der Bilddiagonale bestimmt. Während ein 94-Zentimeter-Flachfernseher im Betriebszustand etwa 150 Watt schluckt, zieht ein Gerät mit 117 Zentimetern Diagonale schon das Doppelte aus der Steckdose. Auch PCs vergeuden kostbare Energie, wenn sie ungenutzt laufen. Zumal nur jeder zweite Nutzer die Energiesparfunktion aktiviert.

    Die Industrie reagiert auf die steigende Nachfrage nach ökologisch optimierten Produkten nur langsam. So präsentiert Sharp auf der Funkausstellung den Flachbild-Fernseher LC-32 AD5E mit 32-cm-Bildschirm für 800 Euro, der dank seines niedrigen Stand-by-Verbrauchs von 0,9 Watt und der guten Verwertbarkeit der eingesetzten Materialien mit dem "Europäischen Umweltzeichen" (EU-Eco) ausgezeichnet wurde. Und Philips zeigt den Heimkino-Soundprojektor HTS 8100, der 50 Prozent weniger Energie verbrauchen soll.

    Wer Geld sparen und umweltbewusst handeln möchte, sollte laut "TV Movie multimedia" beim Kauf eines neuen Fernsehers, PCs, DVD-Recorders oder HiFi-Geräts auf ein Umwelt-Label achten. Dazu gehört neben der erwähnten EU-Auszeichnung der vom Bundesumweltamt vergebene "Blaue Engel", der "Eco-Kreis" des TÜV Rheinlands sowie der "Energy Star", der vom amerikanischen Umweltbundesamt gefördert wird. Konsumenten, die sich detailliert informieren wollen, empfiehlt die Redaktion das Internetangebot der "Initiative Energie-Effizienz"(www.stromeffizienz.de ). Zur Wirtschaftlichkeit von Bürogeräten wie PCs, Notebooks oder Druckern gibt es im Netz eine Datenbank mit aktuellen Empfehlungen (www.energieeffizienz-im-service.de ).

Für Rückfragen der Redaktionen:

Alexander Strobel, Chefredakteur "TV Movie multimedia" Tel.: 0221 / 7709-184 Mail: alexander.strobel@bauerverlag.de

Frank Erdle, Redaktion "TV Movie multimedia" Tel.: 0711 / 440 800 68 Mail: publikant@email.de

Original-Content von: Bauer Media Group, TV Movie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bauer Media Group, TV Movie

Das könnte Sie auch interessieren: