NDR Norddeutscher Rundfunk

Die Joseph Joachim Akademie - Nachwuchsförderung in der NDR Radiophilharmonie

Hannover (ots) - Konzertbesucherinnen und Besucher können seit Beginn der neuen Spielzeit bislang unbekannte Gesichter unter den Musikerinnen und Musikern der NDR Radiophilharmonie entdecken. Es sind junge Talente, die an der 2015 gegründeten Akademie des Orchesters gefördert werden, und nun mit den Profis auftreten. Träger der Joseph Joachim Akademie sind die NDR Radiophilharmonie und die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Die Joseph Joachim Akademie e. V. bietet sechs jungen Streicherinnen und Streichern zwei Jahre lang die Möglichkeit, an Proben, Konzerten und Aufnahmen der NDR Radiophilharmonie mitzuwirken (drei Plätze in den Violinen, je ein Platz bei den Bratschen, Celli und Kontrabässen). Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium und ein erfolgreiches Vorspiel. Die Akademisten erhalten Einzelunterricht und Probespieltraining bei Mitgliedern des Orchesters, die diese Aufgaben ehrenamtlich übernehmen und die Gründung der Orchesterakademie initiierten.

Zudem haben Akademisten Zugang zu ausgewählten Kursen der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und zu Workshops mit renommierten Künstlern wie Tabea Zimmermann, Bratsche, oder dem Chefdirigenten der NDR Radiophilharmonie, Andrew Manze. In den regulären Proben und Konzerten in Hannover sowie auf Tournee lernen die Akademisten das Arbeitsleben und die Vielfalt der musikalischen Genres kennen, in denen sich die NDR Radiophilharmonie bewegt.

Auch der solistische Auftritt vor Publikum gehört zu diesem Themenspektrum: Einmal im Jahr stellen sie sich beim NDR mit einer eigenen Kammermusik-Matinee vor. Der erste Jahrgang der Akademisten tut dies am Sonntag, 21. Februar, um 11.30 Uhr im kleinen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen in Hannover mit Werken von Boccherini, Penderecki und Bruch. Die Solisten sind: Hanna Wranik, Violine; Marco Polizzi, Violine; Julie Tetens, Violine; Laurent Plettner, Violine; Ekaterina Zubkova, Viola; François Lefèvre, Viola; Stanislas Kim, Violoncello; Felix Schilling, Kontrabass; und Carsten Jaspert, Moderation.

Das Berufsbild des Orchestermusikers stellt heute besondere Herausforderungen an junge Instrumentalisten. Dazu gehört zum Beispiel das Überschreiten von Genregrenzen, die Bereitschaft für innovative Darbietungsformen und generell die Öffnung gegenüber klassikfernen Hörerschichten. Durch die Kooperation mit der hannoverschen Musikhochschule erhalten die Stipendiaten der Joseph Joachim Akademie ein breitgefächertes Weiterbildungsangebot u. a. in den Fächern Pädagogik, Musikermedizin, Selbstmanagement und Musikwissenschaft.

Die Tradition der Orchestermusik in Hannover ist untrennbar mit dem Namen Joseph Joachim verbunden. Der Geigenvirtuose und Komponist Joachim, Freund von Mendelssohn, Schumann, Brahms und Liszt, wirkte 14 Jahre als Konzertmeister der Königlichen Hofkapelle. Hier, sowie später als Gründungsrektor der Musikhochschule Berlin, legte Joachim den Grundstein für eine wegweisende Nachwuchsarbeit. Sein Einfluss auf die musikalische Kultur des 19. Jahrhunderts kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. An diese pädagogische Leistung möchte die Joseph Joachim Akademie anknüpfen.

Das Wirken der Joseph Joachim Akademie ist auf lange Sicht angelegt - mit Erweiterungs- und Verbesserungspotenzial. Zum einen würde der Verein gern die Zahl der Stipendiaten, derzeit sechs, erhöhen. Zum anderen soll das pädagogische Angebot erweitert werden: um Meisterkurse, gesundheitliche Aspekte, durch das Knowhow weiterer Privatdozenten und Spezialisten.

Die Joseph Joachim Akademie e. V. ist ein Verein, dessen Arbeit von einem ehrenamtlich tätigen Vorstand begleitet wird. Die Stiftung Niedersachsen leistet eine Anschub-Finanzierung. Auch privates Engagement ist möglich: Eine Mitgliedschaft im Verein Joseph Joachim Akademie e.V. steht allen Menschen offen, die sich für die Förderung des musikalischen Nachwuchses engagieren möchten.

Im Vorstand sind vertreten: Hansjoachim Reiser, Erster Vorsitzender der Joseph Joachim Akademie und ehemaliger Orchestermanager der NDR Radiophilharmonie, Prof. Krzysztof Wegrzyn, Professor für Violine, Vizepräsident der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und stellvertretender Vorsitzender der Akademie, Matthias Ilkenhans, Manager der NDR Radiophilharmonie und stellvertretender Vorsitzender der Akademie, sowie Carsten Jaspert, Orchestervorstand und Cellist in der NDR Radiophilharmonie.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralf Pleßmann
Tel.:040/4156-2333



http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: