NDR Norddeutscher Rundfunk

Rostocker "Polizeiruf 110" erhält Deutschen FernsehKrimi-Preis 2015 und Publikumspreis

Hamburg (ots) - Eine doppelte Auszeichnung gab es am Freitag, 6. März, beim Deutschen FernsehKrimi-Festival 2015 in Wiesbaden für den NDR "Polizeiruf 110" aus Rostock. Die Folge "Familiensache" erhielt den Preis der Hauptjury und den Publikumspreis.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Der Rostocker 'Polizeiruf 110' mit Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner ist authentisch und spannend. Mit ihren eigenwilligen Figuren begeistert die Reihe immer wieder viele Millionen Zuschauer und die Kritiker. Ich gratuliere dem ganzen Team zum Doppelerfolg."

Die Hauptjury urteilte: "Ein höchst berührender Film, verstörend wie ein Alptraum, der dennoch nicht auf Humor verzichtet". Und die Jury des Publikumspreis meinte: "Der von uns gewählte Film ist ungemein spannend ... Uns haben die gute, solide Polizeiarbeit und die authentische schauspielerische Umsetzung überzeugt ... Das bedrückende Thema des Films ging uns ans Herz und verschlägt uns immer noch den Atem."

Zum Inhalt: Ein Familienvater befindet sich im freien Fall. Nach Trennung und Jobverlust dreht der Mann durch. Aus purer Verzweiflung tötet er seine Frau und seinen jüngsten Sohn. Der Vater flüchtet - und auch von seinen beiden anderen Kindern fehlt jede Spur. Für das Rostocker Ermittler-Team Katrin König und Alexander Bukow beginnt ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit. Eoin Moore schrieb das Buch und führte Regie. In einer der Hauptrollen ist - neben Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau - Andreas Schmidt zu sehen. Produziert wurde der Film von Iris Kiefer (Filmpool).

Fotos: ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralph Coleman
Tel.: 040/4156-2302

http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: