NDR Norddeutscher Rundfunk

London und Hamburg: personelle Wechsel zum Neuen Jahr beim Fernsehen des NDR

Hamburg (ots) - Der NDR besetzt zum 1. Januar 2015 eine wichtige Korrespondentenstelle neu. Hanni Hüsch geht zum Jahreswechsel als Fernsehkorrespondentin und Leiterin des ARD Studios London nach Großbritannien. Sie übernimmt diese Aufgabe von Annette Dittert, die nach insgesamt rund 15 Jahren als ARD-Korrespondentin in London, New York und Warschau nun als Autorin in den Programmbereich Kultur und Dokumentation/Fernsehen des NDR nach Hamburg kommt. Gabi Kostorz, sie berichtet z. Zt. als politische Korrespondentin aus dem ARD Hauptstadtstudio in Berlin, folgt am 1. Januar 2015 in Hamburg auf Hanni Hüsch als Leiterin der Abteilung Ausland und Aktuelles.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Annette Dittert, Hanni Hüsch und Gabi Kostorz sind hervorragende Journalistinnen. Sie stehen für fundierte Berichte und ausgezeichnete Reportagen, die unser Programm bereichern. Ihre erfolgreiche Arbeit werden sie mit neuen Aufgaben an jeweils anderer Stelle fortsetzen. Ich freue mich auf viele interessante Sendungen."

*

Hanni Hüsch (57) wurde in Neuss (Nordrhein-Westfalen) geboren. In Bonn studierte sie Geschichte, Politische Wissenschaften und Neuere Deutsche Literatur. Nebenher arbeitete sie bei mehreren Zeitungen. Nach Abschluss ihres Studiums volontierte sie beim NDR, der sie im Anschluss 1986 als Redakteurin im Programmbereich Zeitgeschehen/Fernsehen übernahm. Schon einmal berichtete Hanni Hüsch aus London: 1995 wurde sie dort für fünf Jahre ARD-Fernseh-Korrespondentin. Anschließend war sie TV-Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio Berlin. Seit 2005 leitete Hanni Hüsch im NDR die Abteilung Wirtschaft und Ratgeber/Fernsehen. Als Studioleiterin und ARD-Fernsehkorrespondentin wechselte sie 2008 nach Washington. 2013 wurde sie Leiterin der Abteilung Ausland und Aktuelles im Zeitgeschehen/Fernsehen.

Annette Dittert (52) stammt aus Köln. In Freiburg und Berlin studierte sie Politik, Philosophie und Germanistik. Nebenher arbeitete sie u. a. als Reporterin beim damaligen Sender Freies Berlin (SFB), der sie 1988 nach Abschluss ihres Studiums als Redakteurin einstellte. 1992 wechselte sie zum WDR nach Köln und wurde dort stellvertretende Programmgruppenleiterin des "ARD Morgenmagazins". 2000 ging Annette Dittert als ARD-Fernsehkorrespondentin und Studioleiterin nach Warschau. Ab 2004 entwickelte sie die Dokumentationsreihe "Abenteuer Glück", die mit einem Grimme-Preis ausgezeichnet und für den "Emmy" nominiert wurde. 2006 wurde Annette Dittert ARD-Fernsehkorrespondentin und Studioleiterin in New York. 2008 entsandte sie der NDR in gleicher Funktion nach London.

Gabi Kostorz (48) studierte in ihrer Geburtsstadt Gießen sowie in Manchester und Brüssel Neuere Fremdsprachen. Nach dem Diplom kam sie 1994 als Volontärin zum NDR nach Hamburg. 1996 wurde sie Redakteurin bei ARD-aktuell und arbeitete dort u. a. als Chefin vom Dienst und im Planungsteam. 2002 wechselte sie in die ARD-Zulieferredaktion des NDR, deren Leitung sie 2008 übernahm. In dieser Zeit betreute sie Wahlsendungen und "Brennpunkte" und übernahm Vertretungen in den Auslandsstudios London, Washington und Stockholm. An der Entwicklung des Townhall-Formats "Wahlarena", das zweimal für den Deutschen Fernsehpreis nominiert wurde, war Gabi Kostorz maßgeblich beteiligt. 2009 ging sie für den NDR als Korrespondentin ins ARD-Hauptstadtstudio nach Berlin.

Hinweis: Pressefotos in der Bilddatenbank www.ARD-Foto.de.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Tel.: 040/4156-2300
http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: