NDR Norddeutscher Rundfunk

"Hand in Hand für Norddeutschland": NDR Benefizaktion für MS-Patienten startet
Zeitraum: Montag, 1. Dezember, bis Freitag, 12. Dezember

Hamburg (ots) - Sie wird die "Krankheit mit den 1000 Gesichtern" genannt: Multiple Sklerose (MS) hat viele unterschiedliche Erscheinungsformen und verläuft bei keinem Menschen gleich. Die Ursache von MS ist unbekannt, eine Heilungsmethode gibt es nicht. Aber die Lebens- und Versorgungsqualität von Betroffenen lässt sich verbessern. Mit seiner Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" will der NDR in diesem Jahr dazu beitragen, MS-Patienten zu helfen. Von Montag, 1. Dezember, bis Freitag, 12. Dezember, berichten alle NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und das Online-Angebot NDR.de über Menschen im Norden, die an MS erkrankt sind, und stellen Projekte und Hilfsangebote der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft (DMSG) vor. Die DMSG-Landesverbände in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg sind in diesem Jahr Partner von "Hand in Hand für Norddeutschland". Die eingenommenen Spenden kommen ihnen zu 100 Prozent zugute.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Für Betroffene und ihre Angehörigen bedeutet die Diagnose MS häufig einen radikalen Einschnitt. In dieser schwierigen Lebenssituation brauchen die Erkrankten unsere Unterstützung. Gemeinsam können wir ein Zeichen setzen und zusammen mit den DMSG-Landesverbänden im Norden den Alltag von Betroffenen verbessern. Wie in den vergangenen drei Jahren hoffen wir auch diesmal wieder auf das Engagement der Norddeutschen. Deshalb appellieren wir erneut an ihr Mitgefühl und ihre Hilfsbereitschaft - Hand in Hand für Norddeutschland!"

Zuschauer, Hörer und Internet-Nutzer können per Online-Überweisung, in allen Banken und Sparkassen sowie über NDR.de/handinhand spenden. Bei der Bank für Sozialwirtschaft ist eigens ein Konto für die Benefizaktion eingerichtet (Konto-Nummer: 637 637 014, Bankleitzahl: 251 205 10).

Höhepunkt der Aktion ist der Spendentag am Freitag, 12. Dezember. Prominente sowie NDR Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen telefonisch zwischen 5.00 Uhr morgens und 1.00 Uhr nachts Spenden entgegen. Die zentrale kostenfreie Spendentelefonnummer ist 0800 0 637 000. Am Abend zeigt das NDR Fernsehen ab 20.15 Uhr unter dem Titel "Hand in Hand für Norddeutschland - Der große NDR Spendenabend" eine 90-minütige Live-Show, moderiert von Judith Rakers und Alexander Bommes. Gäste sind unter anderen Gerhard Delling, Isabel Varell, Mareile Höppner, Nova Meierhenrich, Jörg Pilawa und die NDR 2 Moderatoren Ilka Petersen und Holger Ponik. Für die musikalische Unterstützung sorgen Ina Müller, Annett Louisan, Roman Lob und Alexa Feser. Im Anschluss setzt die "NDR Talk Show" live ab 22.00 Uhr den Spendenaufruf fort und informiert über den aktuellen Spendenstand.

Weitere Informationen zur NDR Benefizaktion finden Sie im Internet unter http://NDR.de/handinhand

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel: 040-4156-2304




http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: