NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR Verwaltungsrat stimmt Kurzbericht über Auftrags- und Koproduktionen zu

Hamburg (ots) - Der NDR Verwaltungsrat hat den Kurzbericht über die Auftrags- und Koproduktionen der Jahre 2012 und 2013 im Norddeutschen Rundfunk in seiner Sitzung am Freitag, 19. September, in Hamburg zustimmend zur Kenntnis genommen. Das Dokument stellt die in den Berichtsjahren geleisteten Zahlungen an die Produzenten dar. Ein wesentliches Ergebnis ist, dass das gesamte Auftragsvolumen des NDR von 2010 bis 2013 stetig angestiegen ist. In den Jahren 2012 und 2013 hat sich das Verhältnis des Auftragsvolumens an abhängige und unabhängige Produzenten leicht zugunsten der abhängigen Produzenten verschoben. Abhängige Produzenten sind für den NDR die Produktionsunternehmen, die zur Studio Hamburg Gruppe gehören.

Im Einzelnen: Das Gesamtvolumen der Auftrags- und Koproduktionen betrug im Jahr 2013 rund 94,7 Millionen Euro und hat sich gegenüber 2012 um 4,2 Millionen Euro erhöht. Im Jahr 2013 hatten die abhängigen Produzenten einen Anteil von 26,7 Prozent, in 2012 lag dieser bei 22,0 Prozent. Der Anteil am Auftragsvolumen von Produzenten mit Sitz im Sendegebiet des NDR belief sich im Jahr 2013 auf 53,3 Prozent. Dies entspricht etwa dem Niveau des Jahres 2012, in dem der Anteil 54,6 Prozent betrug.

Den Kurzbericht finden Sie unter folgendem Link online:

http://www.ndr.de/der_ndr/daten_und_fakten/index.html

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304

http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: