NDR Norddeutscher Rundfunk

Marc Brasse wechselt zum NDR

Hamburg (ots) - Marc Brasse wechselt zum 1. Mai von Spiegel TV zum Norddeutschen Rundfunk. Der NDR stärkt damit seine Kompetenz bei zeitgeschichtlichen und investigativen Dokumentationen. Im Programmbereich Kultur und Dokumentation beim NDR Fernsehen wird der 49-Jährige künftig besonders relevante journalistische Projekte mit nationalen und internationalen Partnern verantworten. Brasse war in den vergangenen Jahren schon als Autor und Produzent zahlreicher Dokumentationen und Doku-Dramen für den NDR tätig, zum Beispiel bei "Vom Traum zum Terror - München 72" (2012, Das Erste) und "Schabowskis Zettel" (2009, Das Erste).

Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen: "Wir freuen uns, dass Marc Brasse die Dokumentationen im NDR verstärkt. Wir haben mit ihm als Filmemacher und in seiner Funktion als Chefredakteur bei Spiegel TV herausragende Projekte produziert und wollen an die gute Zusammenarbeit anknüpfen. Marc Brasse wird für den NDR investigative und zeitgeschichtliche Dokumentationen verantworten. Dazu zählt auch, dass wir die gute Zusammenarbeit mit Spiegel TV fortsetzen wollen."

Marc Brasse (49) arbeitete lange Jahre als Autor und Redakteur bei Spiegel TV, bevor er 2011 als Chefredakteur den Bereich Ko- und Auftragsproduktionen übernahm.

Fotos: www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304



http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: