NDR Norddeutscher Rundfunk

Rekordwert für "Die Nordreportage" im NDR Fernsehen

Hamburg (ots) - "Land unter auf Hallig Hooge" bescherte der "Nordreportage" im NDR Fernsehen einen Rekordwert: 860.000 Zuschauer in Norddeutschland verfolgten den Film von Jess Hansen, der Marktanteil lag bei 20,0 Prozent. Höhere Werte wurden im NDR Fernsehen auf dem Programmplatz um 18.15 Uhr noch nie gemessen. Bundesweit sahen im Schnitt sogar 1,05 Millionen Menschen zu. 2006 wurde dieser Platz mit "Die Nordreportage" am Montag und "Lust auf Norden" am Freitag eingeführt, inzwischen sind auch dienstags, mittwochs und donnerstags um 18.15 Uhr Berichte aus Norddeutschland zu sehen. Die Beiträge um diese Uhrzeit entstehen in der redaktionellen Verantwortung aller vier NDR Landesfunkhäuser.

Für "Land unter auf Hallig Hooge - Drei Sturmfluten an einem Tag" filmte ein Team während des Orkantiefs Xaver auf der Hallig. Binnen weniger Stunden war Hooge überflutet. Mehr als einen Tag tobte der Sturm, zeitweise in Orkanstärke. Kameramann war Jens Hinrichsen, für den Ton war Sonja Kieschnick verantwortlich. Die Redaktion lag bei Christian Pipke aus dem NDR Landesfunkhaus Schleswig-Holstein. Am Freitag, 17. Januar, zeigt das NDR Fernsehen die Reportage um 13.00 Uhr noch einmal.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304


http://www.ndr.de
https://twitter.com/ndr

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: