NDR Norddeutscher Rundfunk

Marc Bator verstärkt Sprecherteam der Tagesschau

Hamburg (ots) - Ein weiterer Sprecher verstärkt das Team der Tagesschau: Der 28-jährige Marc Bator steht jetzt regelmäßig im Dienstplan der erfolgreichsten deutschen Fernseh-Nachrichtensendung. Wie alle "Neuen" muss er sich bewähren. Auf dem Bildschirm sehen ihn die Zuschauer deshalb zunächst in den Tagesschau-Sendungen innerhalb des ARD-Morgenmagazins. Bator wurde am 4. Dezember 1972 in Hannover geboren. Im Alter von 16 Jahren sprach er seinen ersten Beitrag im Radio. Zwei Jahre später war er freier Mitarbeiter bei NDR Radio Niedersachsen. Nach dem Abitur 1992 machte Marc Bator eine Ausbildung zum Hörfunkredakteur bei einem Hamburger Privatsender und nahm intensiv Sprechunterricht. Nach einem Jahr als Moderator, Reporter und Nachrichtensprecher engagierte ihn Reinhold Beckmann 1994 als "Stimme" für das akustische Profil von "ran". Zwischen 1994 und 1999 arbeitete Bator zudem als Sprecher für verschiedene kommerzielle Hörfunk- und Fernsehanbieter in ganz Deutschland. Sein Traum war immer die Tagesschau, die "Königsdisziplin" für jeden Nachrichtensprecher. Im Frühjahr 2000 begann Marc Bator als Off-Sprecher bei ARD-aktuell. Neben seiner Tätigkeit bei der Tagesschau ist Bator auch bei "DAS! vom Tage" im Norddeutschen Fernsehen N3 aktiv. Auf die Frage, welche Nachricht er gerne einmal verkünden würde, antwortet Bator: "Meine Damen und Herren, das Ozonloch in der Erdatmosphäre wird kleiner und soll innerhalb der kommenden Jahre ganz verschwinden, eine Klimakatastrophe bleibt aus." Fotos des Sprechers unter www.ard-foto.de , Rubrik "Suche" (Namen eingeben), Passwort erhältlich über NDR-Fotostelle (Tel.: 040/4156-2305) ots Originaltext: Norddeutscher Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Dirk Meyer-Bosse Norddeutscher Rundfunk Pressestelle Rothenbaumchaussee 132 20149 Hamburg Tel.: 040 / 4156-2312 Fax: 040 / 4156-2199 E-Mail: d.meyer-bosse@ndr.de Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: