Auch Verkehrsservice wird im Radio digital - präsentiert vom NDR auf der CeBIT

   | 

Hamburg (ots) - Federführend für die ARD präsentiert der NDR vom 5. bis zum 9. März auf der CeBIT in Hannover den Verkehrsservice im Radio. Messebesucher können sich außerdem über den digitalen Verkehrsservice TPEG, die neue Navigation im Radio, und über die Digitalradio-Angebote informieren.

Die Radioprogramme der ARD sind der Anbieter von zuverlässigen Verkehrshinweisen. Seit mehr als 40 Jahren informieren sie umgehend im aktuellen Programm über Gefahren auf den Straßen, über Staus und Sperrungen- rund um die Uhr, verlässlich, umfassend. Auf der CeBIT zeigt der NDR den Besuchern die Verbreitung der Verkehrsinformationen im Radio, von der eingehenden Meldung über die redaktionelle Bearbeitung bis zur Sendung, und über die weiteren Ausstrahlungswege wie z. B. TMC für Navigationsgeräte, Internet, DAB+ oder über die Hotline des NDR Verkehrsstudios (Tel. 01805/11 77 33 - 14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, aus dem Mobilfunknetz max. 42 Cent/Minute).

Ein weiterer Themenschwerpunkt auf der CeBIT sind die Digitalradio-Angebote der ARD. Mit mehr als 60 Radioprogrammen der ARD-Sender - acht im Verbreitungsgebiet des NDR - ergänzt Digitalradio als weiterer wichtiger Verbreitungsweg UKW und Webstreams. Der Empfang über die Antenne ist weiterhin denkbar einfach. Eine Auswahl an Digitalradios von Geräten mit Farbdisplays für zuhause bis hin zu Serien- und Nachrüstmodellen fürs Auto laden zum Ausprobieren und Kennenlernen ein. An einem Infoterminal können Messebesucher aus derzeit über 240 verfügbaren Digitalradio-Modellen auswählen und sich zum Digitalradio-Empfang an ihrem Wohnort informieren.

Digitalradio, das sind bekannte und neue Hörfunkprogramme, kombiniert mit umfangreichen programmbegleitenden Zusatzinformationen in Texten und Bildern, wie z. B. Wetter-, Verkehrs- und Nachrichtenschlagzeilen, Musiktitelanzeige und natürlich TPEG - dem digitalen Mobilitätsservice der Zukunft. Durch TPEG, dem neuen Datendienst im Digitalradio, wird eine noch genauere Routenführung möglich. Navigationsgeräte erhalten dann neben Verkehrsmeldungen u. a. auch Daten über das Wetter auf der geplanten Strecke, den Verkehrsfluss und freie Plätze in Parkhäusern am Zielort.

Außerdem steht ein schickes Cabriolet zum Einsteigen bereit: Wer sich "blitzen" lassen möchte, kann sein persönliches Radarfallen-Foto mit nach Hause nehmen. Anhand eines Stau-Simulators können die Messebesucher erfahren, wie ein Stau entsteht und warum er sich manchmal nur schwer wieder auflöst. Und wer sich am Stand als NDR Staumelder registrieren lässt, kann daran mitwirken, den Verkehrsservice noch schneller und aktueller zu machen.

Bühnenshows mit NDR 2 Moderator Stefan Kuna ergänzen die Präsentation des Verkehrsservices auf der CeBIT. Neben vielen nützlichen Informationen über aktuelle Themen rund um den Straßenverkehr gibt der Moderator den Besuchern Rätsel auf - mit Gewinnspielen, bei denen es attraktive Preise gibt.

Der Verkehrsservice im Radio der ARD auf der CeBIT ist zu finden in Halle 6, Stand HO6.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Ralph Coleman
Tel: 040-4156-2302