Rekordquote für Sendeplatz um 18.15 Uhr: 16 Prozent Marktanteil für "Typisch! Der Kohlen-Fuchs"

   | 

Hamburg (ots) - Zum ersten Mal seit Einführung der regionalen Programmleiste um 18.15 Uhr kam eine Sendung zu der Uhrzeit im NDR Fernsehen auf 16 Prozent Marktanteil: Die Reportage "Typisch! Der Kohlen-Fuchs" erreichte am Donnerstag, 31. Januar, exakt 16,0 Prozent - ein neuer Höchstwert für die, norddeutschen Formate um diese Uhrzeit. 630.000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten am Donnerstag den Film von Veit Bentlage über Hamburgs letzten Kohlenhändler allein in Norddeutschland, bundesweit hatten sogar 750.000 Zuschauer eingeschaltet.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Diese Sendereihe hat unsere Kernkompetenz weiter gestärkt: die Berichterstattung aus dem Norden für den Norden. Unsere Zuschauerinnen und Zuschauer honorieren das."

Gestartet war die Bespielung der 18.15-Leiste mit regionalen Dokumentationen und Reportagen sowie dem Magazin "Lust auf Norden" im Januar 2006. Die Sendungen, die dort montags bis freitags laufen, kommen aus allen vier NDR Landesfunkhäusern. Die Planung und Koordination liegt im Landesfunkhaus Niedersachsen.

In "Typisch! Der Kohlen-Fuchs" wird Friedrich-Wilhelm Koch vorgestellt: Der 57-Jährige aus Hamburg-Wilhelmsburg ist spezialisiert auf alle Arten von Kohle und Gas. Die Kunden schätzen seinen Service: Er ist Tag und Nacht erreichbar und liefert prompt. Bei Schnee und Eis für viele die letzte Rettung. Lange Zeit liefen die Geschäfte nicht so gut, doch angesichts steigender Energiepreise entdecken die Menschen den vergleichsweise günstigen Brennstoff wieder.

1. Februar 2013

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304