NDR Norddeutscher Rundfunk

Kurt-Magnus-Preis der ARD: NDR-Redakteur Björn Staschen ausgezeichnet

Hamburg (ots) - Grund zur Freude hat der NDR-Redakteur Björn Staschen. In Frankfurt erhielt er heute einen der begehrten Kurt-Magnus-Preise. Die Auszeichnung gilt als der bedeutendste Förderpreis der ARD für den Hörfunk-Nachwuchs. Die Jury zeigte sich beeindruckt von der Vielseitigkeit der Themenpalette, mit der sich Björn Staschen auseinander gesetzt hat. Einer seiner Schwerpunkte ist die Berichterstattung im Bereich Medien. "Björn Staschen zeichnet sich durch profundes Wissen, sorgfältige Vorbereitung auf Themen und eine besondere Hartnäckigkeit aus, die ihm bei den Recherchen zugute kommen. Besonders beachtenswert und geglückt sind seine eigenen exklusiven Recherchen zu Themen wie Rechtsextremismus im Internet, die von einigen überregionalen Medien übernommen wurden und sogar im Ausland erschienen." Björn Staschen (geboren 1973 in Oldenburg) hat 1998 sein Studium des Medienmanagements an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover beendet. Schon vorher hatte er beim NDR gearbeitet - ab 1993 als ständiger freier Mitarbeiter des NDR-Landesfunkhauses in Hannover und zuvor u.a. im Studio Oldenburg, beim Fernsehen in Hannover und im Studio London. Seit 1998 ist Björn Staschen Redakteur bei NDR 4 INFO. Außer Staschen erhielten in diesem Jahr neun weitere Journalistinnen und Journalisten einen Kurt-Magnus-Preis. Pressefotos gibt es unter www.ard-foto.de, Rubrik "Suche" (Namen eingeben), Passwort erhältlich über NDR-Fotostelle (Telefon 040/4156-2306). ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ralph Coleman, NDR-Pressestelle, 040/4156-2302 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: