NDR Norddeutscher Rundfunk

2013/2014: NDR unterstützt Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein mit jährlich einer Million Euro

Hamburg (ots) - Der NDR wird auch in den kommenden beiden Jahren die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH (FFHSH) mit einer Million Euro jährlich unterstützen. Damit will der NDR im Rahmen seines Programmauftrags die Filmwirtschaft in Hamburg und Schleswig-Holstein fördern. Die FFHSH unterstützt mit ihren Mitteln alle filmischen Genres - Kinoproduktionen sowie Spiel- und Fernsehfilme ebenso wie Dokumentationen.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein hat bereits viele gute Filme in Norddeutschland unterstützt. Dafür will sich der NDR auch in Zukunft einsetzen. Besonders erfreulich, wenn die Filme auch noch bei uns gesendet werden, so wie demnächst 'Soul Kitchen' von Fatih Akin, der am Montag, den 3. September, im Ersten zu sehen ist. Ich freue mich sehr auf die weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem engagierten Team der Filmförderung!"

Eva Hubert, Geschäftsführerin der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: "Der jährliche Zuschuss des Norddeutschen Rundfunks ist ein wichtiger Baustein für die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Der NDR leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung und Realisierung von attraktiven und qualitativ hochwertigen Film- und Fernsehproduktion made in Norddeutschland."

Die FFHSH ist eine Einrichtung der Freien und Hansestadt Hamburg sowie des Landes Schleswig-Holstein, der NDR ist an den Vergabeentscheidungen für Projektfördermaßnahmen beteiligt. Zu den erfolgreichen NDR Koproduktionen, die bisher durch die FFHSH bezuschusst wurden, gehören u. a. die Filme von Fatih Akin wie auch seine aktuelle Dokumentation "Müll im Garten Eden", "Ein Tick anders" von Andi Rogenhagen, "Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe" von Leander Haußmann, "Chiko" von Özgür Yildirim oder "Dorfpunks" von Lars Jessen.

30. August 2012/IB

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2304
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: