NDR Norddeutscher Rundfunk

Langjähriger NDR Sportjournalist Karl-Heinz Cammann gestorben

Hamburg (ots) - Der NDR trauert um Karl-Heinz Cammann. Der bekannte Sportjournalist und frühere Redakteur der Radio-Sportredaktion des Norddeutschen Rundfunks starb am 22. November im Alter von 82 Jahren in seinem Wohnort Quickborn.

Joachim Knuth, NDR Programmdirektor Hörfunk: "Karl-Heinz Cammann war einer der herausragenden Sportjournalisten des NDR Hörfunks. Er hat mit seinen Berichten von Olympischen Spielen, von Fußball-Welt- und Europameisterschaften sowie mit seiner Moderation der Sportsendungen auf NDR 2 maßgeblich zum sportjournalistischen Renommee des Norddeutschen Rundfunks beigetragen."

Karl-Heinz Cammann hatte seine berufliche Laufbahn beim Sportinformationsdienst (SID) begonnen. 1972 kam er zum Norddeutschen Rundfunk, wo er bis zu seiner Pensionierung 1994 arbeitete. Von 1987 bis 1999 war Cammann zudem Vorsitzender des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) und wurde im Anschluss zu dessen Ehrenpräsidenten ernannt. Seine Leidenschaft gehörte neben dem Fußball vor allem dem Pferdesport. Als Trabrennfahrer gewann er zahlreiche Rennen. In späteren Jahren entdeckte er auch seine Vorliebe für den Golfsport.

Karl-Heinz Cammann hinterlässt eine Frau und zwei erwachsene Kinder.

23. November 2011

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2302
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: