NDR Norddeutscher Rundfunk

Vorentscheidung "Countdown Grand Prix Eurovision": "Radio ffn hat seine Hörer für dumm verkauft"

    Hamburg (ots) - Zum Interesse von Radio ffn, mit dem Song des
"langen Jan" noch an der  Vorentscheidung "Countdown Grand Prix
Eurovision" am 2. März in Hannover teilzunehmen sowie zu allen
ähnlichen Aktivitäten anderer Sender nimmt der
Grand-Prix-Verantwortliche Jürgen Meier-Beer, Unterhaltungschef des
NDR-Fernsehens, wie folgt Stellung:
    
    "Radio ffn hat sich über die Voraussetzungen zur Teilnahme am
Grand Prix nicht richtig informiert. Bedingung für eine Teilnahme ist
unverändert das Einbringen des Titels durch eine maßgebliche
Plattenfirma, so wie dies auch im Fall von Thomas Gottschalk
geschehen ist: Der Gottschalk-Titel wird durch "Warner Music"
eingereicht und war nach den normalen zeitlichen Vorläufen
ursprünglich erst für das Jahr 2002 vorgesehen. Die Vorverlegung auf
2001 ist vom NDR in Abstimmung mit allen anderen beteiligten
Plattenfirmen vorgenommen worden. Der von Radio ffn eingereichte
Titel erfüllt die erläuterten Voraussetzungen nicht. Insofern hat
Radio ffn seine Hörerinnen und Hörer für dumm verkauft."
    
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Dirk Meyer-Bosse
Norddeutscher Rundfunk
Pressestelle
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Tel.: 040 / 4156-2304 o. -2312
Fax: 040 / 4156-2199
E-Mail: d.meyer-bosse@ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: