NDR Norddeutscher Rundfunk

"Countdown Grand Prix Eurovision" - die Teilnehmer stehen fest

Hamburg (ots) - Wer löst das deutsche Ticket für Kopenhagen? Sendetermin: Freitag, 2. März 2001, 20.15 Uhr, im Ersten Im Durchschnitt der letzten drei Jahre war Deutschland mit den Rängen sieben, drei und fünf das erfolgreichste Teilnehmerland beim "Eurovision Song Contest". Nun soll endlich einmal wieder ein Sieg her. Die Vorausscheidung, die das Erste am Freitag, 2. März, ab 20.15 Uhr live überträgt, wird so bunt werden wie in den vergangenen Jahren - dafür bürgt schon die Liste der Teilnehmer, die jetzt komplett ist. Um das Ticket für das Finale am 12. Mai in Kopenhagen bewerben sich in Hannover dreizehn sehr unterschiedliche Kandidaten - zwölf Titel aus Deutschland und einer aus der Schweiz. Wie im vergangenen Jahr wurden die Musiktitel für die Vorauswahl von den maßgeblichen deutschen Plattenfirmen nominiert. Die Entscheidung, wer Deutschland in Kopenhagen vertritt, liegt nun bei den Fernsehzuschauern: Sie können telefonisch per T-Vote-Call für ihren Favoriten stimmen. Die Telefon-Nummern werden erst in der Sendung bekanntgegeben. Besonderer Anreiz: Die Anrufer können eine Reise für zwei Personen nach Kopenhagen gewinnen - wer das Losglück hat, darf live vor Ort beim Finale mitfiebern. Axel Bulthaupt moderiert die Sendung aus der Preussag Arena in Hannover. In der T-Vote-Call-Pause präsentiert das Duo "Rosenstolz" seinen neuen Titel "Total Eclipse" - gemeinsam mit Marc Almond. Und die Formation "Bauhouse" verarbeitet den Grand Prix zum ersten Live-DJ-VJ-Mix des deutschen Fernsehens. Eintrittskarten zur Show gibt es ab 15. Januar unter der Telefon-Nummer 0180/511 35 36 (24 Pf/Min.) oder über das Internet (www.tsc.de). Alle Wettbewerbstitel können ab Montag, dem 19. Februar 2001, in Deutschland gespielt werden. Jupiter Records veröffentlicht die Titel dann auf der Begleit-CD "Countdown Grand Prix 2001". Weitere Infos gibt es im Internet unter www.ndrtv.de/grandprix. Die Teilnehmer in alphabetischer Reihenfolge: DJ Balloon: Techno Rock (Hamburg) Musik und Text: Markus Binapfl, Gordon Delay, Gerd Lehmkuhl, Oliver Goedicke, Oliver Lübbering. Pressekontakt: michael.kucharski@umusic.de, Telefon 040/30 872 610 German Tenors: A Song For Our Friends (Essen/Dortmund) Musik: Ralph Siegel; Text: Bernd Meinunger Pressekontakt: michael.kucharski@umusic.com, Telefon: 040/30 872 610 Illegal 2001: Ich weiß es nicht (Eckernförde) Musik & Text: Thomas Lötzsch, Fiete Schlüter, Fred Sonnenschein, Jewns Liebscher, Christian Warkocz. Pressekontakt: peter.goebel@umusic.com, Telefon: 040/30 872 986. Kevin: Playing On My Mind (Berlin) Musik: Lutz Fahrenkrog-Petersen; Text: Mary Applegate Pressekontakt: uwe_meyer-duerkop@warnerchappell.com, Telefon: 040/44 18 02 68 ; und 0173/23 82 489 Lou + Band: Happy Birthday Party (Kirlach bei Karlsruhe) Musik: Ralph Siegel; Text: Bernd Meinunger Pressekontakt: contact@jupiter-records.de, Telefon: 089/74 980 752 Love Rocket: 0190 (Magdeburg & Viersen) Musik: Thomas Hubert Kopp; Text: Edgar Fehse Pressekontakt: oliver.richter@warnermusic.com, Telefon: 040/22 805-496 Wolf Maahn: Better Life (Köln) Musik: Wolf Maahn; Text: Wolf Maahn Pressekontakt: stefan.kahe@kochmusic.com, Telefon: 089/85 795 224 und 0178/47 83 460 Michelle: Wer Liebe lebt (Köln) Musik: Gino Trovatello/ Matthias Stingl; Text: Eva Richter Pressekontakt: geli.wozny-bongard@emimusic.de, Telefon: 0221/49 02 496 Rudolph Moshammer: Teilt Freud und Leid (München) Musik: Wolfgang Köbele; Text: Wolfgang Köbele, Hans Greiner Pressekontakt: silvana.krieg@kochmusic.com, Telefon: 089/85 975 223 Soultans: Set Me Free (Köln) Musik: Tony Hendrik; Text: K. van Haaren Pressekontakt: holger.spille@bertelsmann.de, Telefon: 089/41 369 288 Tagträumer: Träumen und Hoffen (München) Musik: Mike Pro & Andy Jonas; Text: Susanne Kemmler/Andy Jonas Pressekontakt: remy_wernert@de.sonymusic.com, Telefon: 030/138 887 425 White Chocolate (Lesley Bogaert, Joy Fleming, Brigitte Oelke): Power of Trust (Schweiz) Musik: Guido Craveiro/Homan Mohammadi; Text: Homan Mohammadi Pressekontakt: buero.jk@t-online.de, Telefon 0221/95 29 840 Zlatko: Einer für alle, (Köln) Musik + Text: Bob Arnz + Christoph Siemons Pressekontakt: holger.spille@bertelsmann.de, Telefon: 089/41 369 288 Eurovision Song Contest - Das Finale Zum internationalen Finale präsentiert das Erste am Sonnabend, 12. Mai 2001, den großen Fernsehabend des "Eurovision Song Contest". Ab 20.15 Uhr sind die Kameras dabei, wenn in Hamburg-St. Pauli die große NDR-Party steigt: Gefeiert wird im Schmidt-Theater und draußen auf der Reeperbahn. Ab 21.00 Uhr überträgt das Erste live und in voller Länge aus der bereits ausverkauften Parken Arena von Kopenhagen das internationale Finale des Eurovision Song Contest. NDR 2-Redakteur und Musikexperte Peter Urban kommentiert in Kopenhagen, Axel Bulthaupt verkündet die deutschen Länderpunkte live von der Reeperbahn. Deutschland hat für das internationale Finale die Startnummer 19 zugelost bekommen. Die 23 Teilnehmer treten in folgender Reihenfolge auf: Niederlande, Island, Bosnien, Norwegen, Israel, Russland, Schweden, Litauen, Lettland, Kroatien, Portugal, Irland, Spanien, Frankreich, Türkei, Großbritannien, Slowenien, Polen, Deutschland, Estland, Malta, Griechenland und Dänemark. Zum internationalen Finale erscheint bei BMG am 7. Mai die CD "Eurovision Song Contest 2001". Hinweis für Journalisten: Zu Foto- und Presseterminen vor Ort werden wir in Kürze gesondert einladen. Den "Countdown Grand Prix Eurovision" am 2. März in Hannover können Journalisten via Monitor im Pressezentrum verfolgen. Das Pressezentrum wird ab 27. Februar geöffnet sein. Einlasskarten für die Halle stehen nicht zur Verfügung. Die Akkreditierungsunterlagen für das Finale in Kopenhagen gibt es während des Vorentscheids im Pressezentrum oder über die NDR-Redaktion Musik, Show, fiktionale Unterhaltung bei Heike Walter, Telefon 040/4156-5747, Fax -6441 (begrenzte Teilnehmerzahl). Fotos von Axel Bulthaupt in Druckqualität unter www.ard-foto.de, Rubrik "Suche" (Name eingeben), Passwort erhältlich über NDR-Fotostelle (Tel.: 040/4156-2305). ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ralph Coleman, NDR-Pressestelle, Telefon 040/4156-2302 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: