NDR Norddeutscher Rundfunk

"Wenn der Mond zur Sonne wird": Preisgekrönter Kinderfilm hat Premiere im Ersten

    Hamburg (ots) -    

    Sendetermin: Montag, 1. Januar 2001, 10.30 Uhr
    
    Er hat in Kanada bereits zahlreiche Preise gewonnen - und arbeitet
ein nicht gerade leichtes Thema aufwendig, spannend und anrührend
auf: Der Kinderfilm "Wenn der Mond zur Sonne wird" informiert über
die Situation von Kinderarbeit. Heather Conkie schrieb das Drehbuch
nach der erfolgreichen Roman-Vorlage "Pit Pony", Regie führte Eric
Till; der NDR ist verantwortlich für die deutsche Fassung. Darum
gehts:
    
    Willie MacLean (Ben Rose-Davis) lebt Anfang des 20. Jahrhunderts
in Glace Bay, Nova Scotia. Sein Vater arbeitet in einer Kohlenzeche.
Als Willies älterer Bruder John bei einem Grubenunglück getötet und
sein Vater schwer verletzt wird, muss Willie die Schule verlassen und
ebenfalls unter Tage arbeiten, um seine Familie, die große Schwester
Nellie und seine beiden kleineren Schwestern über Wasser zu halten.
    
    Willie hat große Angst vor der Dunkelheit in der Mine. Aber er
liebt Pferde, und mit der Hilfe des Zechenpferdes Krümel kann er
seine Ängste überwinden. Bei einem zweiten Grubenunglück rettet er
einen gleichaltrigen Kumpel - und erhält zum Dank das Fohlen des
verunglückten Zechenpferdes Krümel als Geschenk. Dieses Fohlen soll
niemals in die Grube einfahren müssen.
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
Iris Bents                    
040/4156-2304

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: