NDR Norddeutscher Rundfunk

Zwei Umwelt-Preise für "Prisma"-Dokumentationen in N3

Hamburg (ots) - Die "Prisma"-Redaktion des NDR-Fernsehens freut sich über gleich zwei Preise, die ihre Autoren bei der "Ökomedia 2000" in Freiburg errangen. Den Hoimar-von-Ditfurth-Preis für die beste Darstellung ökologischer Probleme erhielten Ulrike Gropp und Jens Dücker für die 45-minütige Dokumentation "Null Abfall - Lösungen für die Zukunft", eine Koproduktion des NDR mit ARTE. Darin geht es um die Vision des Unternehmers Gunter Pauli, der Müll nicht als Abfall betrachtet, sondern als wertvollen Rohstoff zur industriellen Weiterverwertung. Der Hoimar-von-Ditfurth-Preis ist mit 5000 Mark dotiert, gestiftet von der Deutschen Umwelthilfe. Im Norddeutschen Fernsehen N3 wurde die "Prisma"-Dokumentation "Null Abfall - Lösungen für die Zukunft" am 19. September 2000 ausgestrahlt. Eine zweite bedeutende Auszeichnung, der ebenfalls mit 5000 Mark dotierte Sonderpreis Bundesministers für Umwelt, ging an Vadim Jendreyko für seine Dokumentation "Uralt und doch modern: Naturstoff Kork". Der 45-Minuten-Film stellt am Beispiel der Korkeiche einen nachwachsenden Rohstoff und seine vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten vor. N3 zeigte diese "Prisma"-Dokumentation am 21. September vergangenen Jahres. Das internationale Umweltfilm-Festival "Ökomedia" in Freiburg fand Ende Oktober zum 17. Mal statt. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de NDR-Pressestelle Rothenbaumchaussee 132 D-20149 Hamburg Tel. 040/4156-2301 Fax 040/4156-2199 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: