NDR Norddeutscher Rundfunk

"Fakten für Fiktionen": 700 Journalisten zu Gast im NDR bei der Jahrestagung Netzwerk Recherche

Hamburg (ots) - "Fakten für Fiktionen - Wenn Experten die Wirklichkeit dran glauben lassen" - unter dieser Überschrift steht die Jahrestagung Netzwerk Recherche, die am Wochenende (Freitag, 9. Juli, und Sonnabend, 10. Juli) beim NDR in Hamburg stattfindet. Bereits zum achten Mal ist der Sender Gastgeber für den Kongress. NDR Intendant Lutz Marmor wird sich am Sonnabend mit einem Grußwort an die Teilnehmer wenden. Kuno Haberbusch, NDR Redakteur und Mitglied des Planungsteams: "Wir haben rund 700 Anmeldungen aus der ganzen Republik, von Flensburg bis Zwickau und Regensburg. Ich bin jedes Jahr wieder überrascht, dass so viele junge Journalistinnen und Journalisten dabei sind, die auf hohem Niveau, ohne Scheu auf Augenhöhe mit den 'Großen' der Branche reden. Das macht für mich den besonderen Reiz der Tagung aus", so Haberbusch.

Und die "Großen" kommen zahlreich auf das Gelände der NDR Fernsehstudios in Hamburg-Lokstedt. Die Referenten- und Gästeliste liest sich wie ein "Who is who" des Journalismus: Günter Wallraff, FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher, Spiegel-Chef Georg Mascolo, ARD-Programmdirektor Volker Herres, Stefan Niggemeier, vom ZDF Maybrit Illner und Thomas Bellut, NDR Hörfunk-Chefredakteurin Claudia Spiewak. Dazu noch Heribert Prantl, Hans Leyendecker, Friedrich Küppersbusch, Cordt Schnibben und viele andere.

Zugesagt hat auch Stefan Aust. Der ehemalige "Spiegel"-Chefredakteur gehört zu einer Investorengruppe, die Ende Februar den Nachrichtensender N24 gekauft hat. Was Aust mit dem Kanal vorhat, wird er am Freitagmittag berichten. Mit Spannung wird die Diskussion über Wikileaks erwartet. Die Website macht geheime Dokumente im Internet öffentlich. Der Deutschland-Chef, der sich in der Öffentlichkeit nur unter falschem Namen äußert, berichtet über seine Arbeit. Besonders großes Interesse erwarten die Organistoren auch für die Diskussionsrunde "Krieg in Afghanistan - Wo sind die Journalisten?".

120 Einzelveranstaltungen stehen in diesem Jahr auf dem Programm. Ein Großteil der Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden widmet sich dem Verhältnis von Experten und Journalisten. Wie in jedem Jahr wird auch bei der Jahreskonferenz 2010 von Netzwerk Recherche wieder die "Verschlossene Auster" für den Informationsblockierer des Jahres vergeben. Wer die Trophäe erhält, wird am Sonnabend, 10. Juli, um 14 Uhr bekannt gegeben. Das aktuelle Programm der Jahrestagung ist im Internet abrufbar (www.netzwerkrecherche.de).

8. Juli 2010

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: