NDR Norddeutscher Rundfunk

"Bargeld lacht": Neuer NDR-Fernsehfilm mit Friedrich von Thun

Hamburg (ots) - Aus einem soliden Bankangestellten wird ein As unter den Anlagebetrügern - "Bargeld lacht"! Wie es zu der Verwandlung kommt, erzählt der neue NDR-Fernsehfilm mit Hauptdarsteller Friedrich von Thun, den die Aspekt Telefilm-Produktion GmbH bis zum 1. September in Hamburg und Umgebung dreht. Das Buch schrieb Lothar Kurzawa nach einer Idee von Markus Trebitsch, verfilmt wird es von Hajo Gies. Die Handlung: Genug ist genug! Jahrzehntelang hat der Bankangestellte Karl Weiss es anderen recht gemacht. Hat zu seinen Pflichten und Prinzipien gestanden, Pünktlichkeit, Gewissenhaftigkeit und Ordnung verkörpert, bescheiden auf die eigenen Träume verzichtet. Doch der Hagel an Demütigungen, der jetzt auf ihn niedergeht, ist einfach zuviel: Der unverschämte Jungchef zwingt Weiss in den vorzeitigen Ruhestand. Im Arbeitsamt empfängt man ihn mit mildem Lächeln - und weist ihn ab. Und dann erwischt Weiss seine Frau Mathilde auch noch in flagranti mit seinem besten Freund. Weiss rast aus Wut und Enttäuschung mit dem Auto gegen einen Baum. Er überlebt den Suizidversuch als ein anderer Mensch. Wenn alle lügen und betrügen, warum nicht auch er? Also zieht er sich von Mathilde zurück, heuert bei dem ebenso dynamischen wie windigen Anlageberater Steiger an, wird von einer biederen zur eleganten Erscheinung. Ihm ist klar, dass Steiger ein Betrüger ist und dass er dessen Firma "Central Investment" nur den Anschein von Seriösität verleihen soll. Doch frei von Skrupeln und Prinzipien - die reichen Klienten sind schließlich selbst Fiskusbetrüger - avanciert der alte Schachstratege Weiss im Pokerspiel des Anlagebetrugs zum größten Abzocker. Das Spiel ist auch deshalb reizvoll, weil er eine charmante Mitspielerin hat, die Kollegin Angela Blume. Wie hoch sein Einsatz ist, ahnt Weiss allerdings nicht. Steiger und sein Partner schrecken vor Mord an unbequemen Mitwissern nicht zurück. Und dann soll Weiss den jungen Computerfreak Ludwig ausnehmen, mit dem er Freundschaft geschlossen hat... Neben Friedrich von Thun (Karl Weiss) spielen Brigitte Janner (Mathilde Weiss), Tomek Nowicki (Holm), August Schmölzer (Bruno Steiger), Kai Maertens (Martin Svenson), Andrea Sawatzki (Angela Blume), Benjamin Utzerath (Weinstein), Dominique Horwitz (Karl Ludwig) und andere. Produzent ist Markus Trebitsch, Producer: Andreas Knop, Herstellungsleitung: Manfred Lenert, Produktionsleitung: Jörg Kuhlmann, Kamera: Peter Zeitlinger, Aufnahmeleitung: Achim Heine, Redaktion: Doris J. Heinze. Sendetermin von "Bargeld lacht": voraussichtlich im kommenden Jahr im ERSTEN. Bitte stimmen Sie Besuche am Set mit uns unter der Telefonnummer 040/4156-2300 ab. Zu einem Fototermin werden wir noch gesondert einladen. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Iris Bents NDR-Pressestelle Rothenbaumchaussee 132 20149 Hamburg Tel.: 040/4156-2304 Fax: 040/4156-2199 E-Mail: i.bents@ndr.de Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: