NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR Hamburg-Welle 90,3 exklusiv: Epilepsie-Zentrum der Hansestadt ist überlastet

Hamburg (ots) - Das Hamburger Epilepsie-Zentrum im Evangelischen Krankenhaus Alsterdorf ist nach Informationen der NDR Hamburg-Welle 90,3 stark überlastet. Um den Bedarf an Behandlung abzudecken, benötigt das Zentrum - das einzige dieser Art in Norddeutschland - mindestens 40 stationäre Behandlungsplätze und zehn weitere in einer Tagesklinik. Bisher verfügt das Zentrum über 20 Behandlungsplätze und kann nicht ambulant behandeln. Die Wartezeit im Hamburger Epilepsie-Zentrum beträgt im Moment bereits im Schnitt zwei Monate, so Medizin-Redakteur Bernd Seguin. Die durchschnittliche Behandlungsdauer liegt in Hamburg mit 26 Tagen äußerst niedrig. In anderen Zentren müssen die Patienten 40 bis 75 Tage bleiben. In enger Kooperation mit dem Universitätskrankenhaus Eppendorf (UKE) wurden bisher im Krankenhaus Alsterdorf vor allem jüngere Epileptiker behandelt; in letzter Zeit hat die Zahl der Älteren und Hochbetagten jedoch dramatisch zugenommen. Rund ein Prozent der Bevölkerung leidet unter Epilepsie. Damit ist dies eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen in Deutschland. Betroffen davon waren bisher vor allem Kinder und Jugendliche; seit einigen Jahren erkranken immer mehr Ältere an diesem Krampfleiden. Besonders dramatisch betroffen sind Hochbetagte, also Menschen, die 80 Jahre oder älter sind: Fast jeder fünfte bekommt eine Epilepsie. Hauptursache hierfür ist die starke Zunahme von Schlaganfällen in dieser Altersgruppe. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Iris Bents NDR-Pressestelle Rothenbaumchaussee 132 20149 Hamburg Tel.: 040/4156-2304 Fax: 040/4156-2199 E-Mail: i.bents@ndr.de Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: