NDR Norddeutscher Rundfunk

Ralf Stegner will Ausverkauf des Uni-Klinikums verhindern

Hamburg (ots) - Die CDU-Regierung in Schleswig-Holstein plant, das landeseigene Universitätsklinikum zu verkaufen und damit auch den anhängenden medizinischen Wissenschaftsbetrieb zu privatisieren. 10 000 Mitarbeiter bekämen dann einen neuen Arbeitgeber. Gegenüber NDR aktuell und dem "Schleswig-Holstein Magazin" sagte der Oppositionsführer im schleswig-holsteinischen Landtag, Ralf Stegner (SPD), dass mit dem Ausverkauf der Klinik auch die medizinische Landschaft zerstört würde. "Zu sagen, man verramscht das Tafelsilber, erst dann wird investiert - daraus wird nichts", so der Landesvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein.

Grund für die Verkaufspläne ist das Finanzloch im schleswig-holsteinischen Landesetat. Das Uni-Klinikum muss saniert werden. Dazu werden etwa 800 Millionen Euro benötigt, die das Land nicht hat.

Pressekontakt:

NDR Norddeutscher Rundfunk
NDR Presse und Information
Telefon: 040 / 4156 - 2300
Fax: 040 / 4156 - 2199
http://www.ndr.de
Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: