NDR Norddeutscher Rundfunk

Bischöfin Jepsen bei "NDR aktuell": "Käßmann hinterlässt Lücke, die schwer gefüllt werden kann."

Hamburg (ots) - Hamburgs Bischöfin Maria Jepsen hat erschüttert auf den Rücktritt von Margot Käßmann reagiert. In der Nachrichtensendung "NDR aktuell" im NDR Fernsehen sagte sie, sie habe zwar damit gerechnet, es aber nicht wahrhaben wollen. "Für mich ist es etwas schwer verständlich, dass sie nicht mehr Bischöfin ist, wobei ich ihren Schritt voll respektiere und auch für richtig halte". Der Rücktritt der Hannoverschen Landesbischöfin und Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche Deutschlands hinterlasse eine große Lücke. Jepsen: "Sie hat mit einer großen Begeisterung und Begabung Menschen angesprochen; das wird fehlen. Sie war ein Lichtblick in der Medien- und auch in der Gesellschaftspolitik und das wird neu gefüllt werden müssen. Ob wir das in der Weise schaffen, wie sie es gemacht hat, bezweifele ich." Jepsen äußerte jedoch die Hoffnung, dass viele andere Begabungen dazukommen und Margot Käßmann irgendwann wieder auftauche, in "Blick-und Hörweite". Frauen, besonders Frauen in Spitzenpositionen, hätten es in der evangelischen Kirche immer noch schwerer als ihre männlichen Kollegen, ergänzte Jepsen. "Einerseits werden wir manchmal hochgejubelt. Aber dann auch sehr schnell fallengelassen." Aggressionen und dergleichen, so Jepsen gegenüber "NDR aktuell", seien sehr viel stärker auf Frauen gerichtet, gerade wenn diese Spitzenpositionen bekleiden würden. "Das hat Margot Käßmann, denke ich, auch manches Mal erfahren." Pressekontakt: NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199 http://www.ndr.de Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: