NDR Norddeutscher Rundfunk

Jahresbilanz 2009: NDR Fernsehen mit 9,47 Millionen Zuschauern täglich

Hamburg (ots) - Das NDR Fernsehen zieht eine positive Jahresbilanz: In Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Bremen haben durchschnittlich jeden Tag 3,54 Millionen Menschen "ihr" Drittes Programm eingeschaltet. In ganz Deutschland sahen im Schnitt täglich sogar 9,47 Millionen Menschen zu. Seinen Marktanteil von 7,3 Prozent im Sendegebiet konnte das Programm 2009 behaupten. Bundesweit liegt das NDR Fernsehen mit einem Marktanteil von 2,7 Prozent gemeinsam mit dem WDR Fernsehen weiterhin an der Spitze der Dritten. NDR Intendant Lutz Marmor: "Die Mischung macht's: aktuelle Informationen mit klarem norddeutschem Akzent und attraktive Unterhaltungsangebote, die in Norddeutschland und weit darüber hinaus geschätzt werden. Wir bauen unsere journalistische Kompetenz weiter aus - Beispiel: 'Panorama - die Reporter', und wir nutzen die feste Verankerung in der Region mit unseren Landesfunkhäusern, Studios und Korrespondentenbüros für eine intensive Berichterstattung aus und über Norddeutschland. Es freut mich, dass unser Publikum diese besondere Programmqualität honoriert." Regionale Informationssendungen haben zum Erfolg des NDR Fernsehens erneut in besonderer Weise beigetragen. So erzielten die Landesprogramme um 19.30 Uhr 17,1 Prozent Marktanteil. Das tägliche Vorabendmagazin "DAS!" hat 2009 in der Zuschauergunst zugelegt und liegt mit 11,4 Prozent weiterhin deutlich über dem Senderschnitt. Zu den Publikumslieblingen zählten in diesem Jahr die "NDR Talk Show" und "Die Tietjen und Dibaba" bzw. "Tietjen und Hirschhausen". Die Sendungen am Freitagabend legten im Schnitt um gut einen Prozentpunkt zu. Freitags um Mitternacht konnte sich die vielfach preisgekrönte Talkshow "Inas Nacht" mit einem Marktanteil von 14,6 Prozent auf ihre wachsende Fangemeinde verlassen. Die neue Reportagereihe "Typisch!" (donnerstags um 18.15 Uhr), mit der das NDR Fernsehen in diesem Jahr seine Berichterstattung aus den norddeutschen Ländern weiter ausgebaut hat, hat sich mit einem Marktanteil von im Schnitt 8,5 Prozent sehr erfolgreich etabliert. Auch die Reportagereihen "mare TV", "Expeditionen ins Tierreich" und "Länder-Menschen-Abenteuer" fanden 2009 ein großes Publikum, ebenso wie der "XXL-Ostfriese" oder die Kultserie "Neues aus Büttenwarder" mit Jan Fedder und Peter Heinrich Brix. Auf einen Marktanteil von 10,0 Prozent kam im März die Pilotsendung von "Abenteuer Diagnose" - die Sendung schildert die spannende und manchmal überaus komplizierte Suche nach dem richtigen medizinischen Befund. Am 12. Januar 2010 startet im NDR Fernsehen eine Reihe mit neuen Folgen. Das trimediale NDR Projekt "Grenzenlos im Norden - 20 Jahre Mauerfall" bildete 2009 einen besonderen Schwerpunkt in Fernsehen, Radio und Internet. Zu den erfolgreichsten Sendungen im NDR Fernsehen gehörten in diesem Rahmen "Plötzlich war das Tor auf ...!" am 3. Oktober live vom ehemaligen nördlichsten Grenzübergang Lübeck-Schlutup (Marktanteil: 8,5 Prozent) oder "Die besten Witze aus der DDR" (10. Oktober, Marktanteil: 7,6 Prozent). (Basis: Auswertung der Sendungen vom 1. Januar bis einschl. 28. Dezember 2009.) 29. Dezember 2009 Pressekontakt: NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2304 Fax: 040 / 4156 - 2199 http://www.ndr.de Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: