NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR trauert um Franz Thon

Hamburg (ots) - Franz Thon ist tot. Der langjährige Leiter des NDR Radio-Tanzorchesters starb am 14. Dezember im Alter von 99 Jahren. NDR Intendant Lutz Marmor: "Franz Thon hat ein Stück Musikgeschichte im NDR mitgeschrieben. Seine Arrangements und sein Sound prägten über Jahrzehnte in hohem Maße das musikalische Image des Norddeutschen Rundfunks. Er legte mit seiner Arbeit den Grundstein für die Entwicklung der NDR Bigband, die heute weltweit zu den besten Jazz-Orchestern zählt. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie." Der am 30. Juni 1910 in Köln geborene Franz Thon war schon als Zwanzigjähriger ein gefragter Studiomusiker. Er spielte bald bei den Spitzenorchestern jener Jahre: Paul Godwin, Kurt Hohenberger und in der Goldenen Sieben. Nach dem Krieg kam Franz Thon nach Hamburg und wurde 1946 erster Saxophonist im Radio-Tanzorchester des NWDR, dessen Leitung er 1948 übernahm. 1955 gründete er das legendäre "Tanzorchester ohne Namen" des NDR, mit dem er die Stars der 50er- und 60er-Jahre begleitete: ob Lieselotte Malkowski, Evelyn Künneke oder Udo Jürgens - Franz Thon war für alle immer die erste Adresse. Außerdem dirigierte Franz Thon die NDR-Studioband, die er 1963 zusammenstellte und in der als Gäste international bekannte Jazz-Solisten mitwirkten. Im Juli 1975 wurde Franz Thon pensioniert, das Tanz- und Unterhaltungsorchester des NDR leitete er aber noch bis Ende 1979 als ständiger Kapellmeister. 17. Dezember 2009 Pressekontakt: NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2302 Fax: 040 / 4156 - 2199 http://www.ndr.de Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: