NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR "Polizeiruf 110: Aquarius": zweiter Fall für Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner als Ermittlerduo in Rostock

Hamburg (ots) - Kaum haben Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner als neues "Polizeiruf 110"-Ermittlerduo des NDR ihren ersten Fall abgedreht, stehen sie erneut gemeinsam in Rostock und Berlin vor der Kamera: "Aquarius" heißt der Krimi, den Edward Berger ("KDD - Kriminaldauerdienst", "Schimanski") vom 27. Oktober bis zum 25. November in Szene setzt. Das Buch schrieb Berger gemeinsam mit Martin Rosefeldt. Das Erste wird den "Polizeiruf 110: Aquarius" im kommenden Jahr zeigen. Zum Inhalt: Der Familienvater Maik Lehmann (Christoph Gaugler) stirbt am Warnowufer durch den Tritt auf eine Mine. Wenig später wird auch Rolf Schulte (Rainer Reiners), ein alter Freund von Kommissar Alexander Bukow (Charly Hübner), tot am Strand gefunden. Profilerin Katrin König (Anneke Kim Sarnau) durchsucht eine Kiste mit Rolfs Sachen und findet ein Foto aus den 80er-Jahren: Rolf Schulte als bewaffneter Froschmann Arm in Arm mit Maik Lehmann, beide Kampfschwimmer. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel, das sie zwingt, weit in die deutsche Geschichte zurückzublicken ... Neben den oben Genannten spielen u. a. Uwe Preuss (Röder), Andreas Guenther (Pöschel), Josef Heynert (Thiesler), Thomas Darchinger (Sohle), Hans Uwe Bauer (Ulli Kowski), Karl Kranzkowski (Heinz Kowski) und Marie Gruber (Gisela Kowski). Produzentin ist Iris Kiefer (filmpool Film- und Fernsehproduktion GmbH), Kamera: Jens Harant, Producerin: Ilka Förster, Redaktion: Daniela Mussgiller. Zu einem Pressetermin am Set werden wir noch gesondert einladen. TV-Tipp: Für die Nordreportage "Moin, Herr Kommissar" hat NDR Autorin Dörte Petsch Charly Hübner alias Hauptkommissar Alexander Bukow anlässlich der Dreharbeiten begleitet. Der Film zeigt Hübner bei der Arbeit, in seiner Feldberger Stammkneipe mit Freunden aus der Jugendzeit, an Mutters Kaffeetisch oder beim Paddeln auf dem Carwitzer See - zu sehen am Donnerstag, 19. November, um 18.15 Uhr im NDR Fernsehen. 23. Oktober 2009 / IB Pressekontakt: NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Presse und Information Telefon: 040 / 4156 - 2300 Fax: 040 / 4156 - 2199 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: