NDR Norddeutscher Rundfunk

NDR präsentiert Jazz vom Feinsten am Rothenbaum
Zahlreiche Stars - Open Air oder bei Regen im Zelt

Hamburg (ots) - Termine: Sonnabend, 24. Juni, 19.00 Uhr Sonntag, 25. Juni, 11.00 Uhr Am kommenden Wochenende sollten Jazz-Fans in Norddeutschland zum NDR-Funkhaus an der Rothenbaumchaussee in Hamburg pilgern: Denn am Sonnabend, 24. Juni, und Sonntag, 25. Juni, öffnet der NDR seine Pforten für ein hochrangig besetztes Open-Air-Jazzfest: Zwei Konzertpakete verwandeln das baumbestandene Gelände am Rothenbaum in einen Konzertsaal, mit Bühne und einem Auditorium, das Platz bietet für 1000 Zuhörer, mit Verkaufsständen für Getränke und Snacks. Auch für den Fall von Regenwetter haben die Veranstalter vorgesorgt: Wenn Petrus schlechte Laune hat, schützt ein großes Zelt alle Beteiligten. An den beiden Tagen gibt es Jazz höchst unterschiedlicher Couleur: vom Soloklavier über die Combo bis zur Bigband, von Kapstadt über Diyarbakir bis Basel, vom Rotlicht über den Schaufelraddampfer bis zum Konzertsaal, von der Tradition über verschiedene Wege in die Moderne. Der Sonnabend gehört ab 19.00 Uhr (Einlass 18.00 Uhr) der jazzmusikalischen Gegenwart. Christof Lauer, weltweit einer der profiliertesten Individualisten am Tenorsaxophon, übernimmt an diesem Abend mehrere Hauptrollen. Lauer eröffnet den Abend mit seinem eigenen Quartett, in dem die harschen Klänge des Gitarristen Marc Ducret und das dynamische Rhythmusgespann Anthony Cox und Gene Jackson eine spannungsreiche Grundlage schaffen für Lauers fragile Balancen zwischen Freiheit und Schönheit, Konzentration und Ekstase. Nach einer kurzen Verschnaufpause wechselt der Saxophonist dann das musikalische Gewand und wandert zusammen mit dem französischen Tubisten Michel Godard einige Schritte ostwärts, um in "Ottomania", dem Sufi-Jazz-Projekt des anatolischen Ney-Spieler und Komponisten Kudsi Erguner, einen kompetenten und energiereichen Jazzpol aufzubauen. Erguners Schilfrohrflöte und Lauers Tenorsaxophon, die Melodieführungen und Rhythmen der Sufi-Musik und die Freiheit und Offenheit, die Lauers Begriff von Jazz prägen - von den vielen Versuchen, Jazz mit der traditionellen Musik der verschiedenen Völker zu verbinden, ohne deren Eigenheiten einzuschmelzen, ist "Ottomania" ein besonders gelungener. "Ekapa Lodumo - The Cape of African Sound" ist der Titel des dritten Konzerts. Der aus Südafrika stammenden Weltstar Abdullah Ibrahim präsentiert mit der NDR-Bigband des legendären Pianisten persönliche Version der Verbindung von Jazz mit den Klängen seines Heimatlandes. Der Mitschnitt dieses Konzerts soll auf einer CD bei dem Münchner Label ENJA veröffentlicht werden. Der Jazz-Frühschoppen am Sonntag taucht ab 11.00 Uhr (Einlass ab 10.00 Uhr) Zug um Zug in die traditionellen Spielweisen des Jazz: Wo sich die Band des Schlagzeugers Charly Antolini und seines Kompagnons, des Trompeters Oscar Klein, um eine swinglastige Klangkultur bemühen, die ihre Inspiration aus dem Jazz an der Schwelle zur Jazzmoderne zieht, greifen die "Jazz Lips" noch weiter zurück: New Orleans heißt das Ideal der Hamburger Matadoren - bei ihrer Gründung vor dreißig Jahren war die Möglichkeit, sich in kollektiven Improvisationen auf die freudvolle Spielweise der Altvorderen zu beziehen, die Gründungsübereinkunft der Band und daran hat sich bis heute nichts geändert. Eine musikalische Zäsur zwischen beiden Bands wird Joja Wendt setzen. Der Boogie-Woogie-Pianist ist ein relativer Newcomer in der Hamburger Szene: Geboren im Juli 1964, hat er erst 1991 seine Debüt-CD vorgelegt. Doch seitdem rauscht es im Boogiewald: Europaweit hat sich der Pianist schnell einen Namen erspielt als einer, der die ganze Vor- und Frühgeschichte des Jazz aus dem Effeff authentisch zu reproduzieren vermag. Gerd Spiekermann moderiert den "Frühschoppen", der gegen 16.00 Uhr enden wird. Alle Konzerte werden für die Jazzprogramme von NDR 4 INFO mitgeschnitten. Die NDR Hamburg-Welle 90,3 sendet Ausschnitte aus dem Sonntags-Programm bereits am selben Abend im Rahmen der "Sonntakte" (20.00 bis 22.00 Uhr). Karten für Sonnabend und Sonntag gibt es zum Preis von 20 Mark beim Classic Center, Bleichenhofpassage (Telefon 040/35 89 223) oder am Veranstaltungstag an der Abend-/Tageskasse. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Ralph Coleman NDR-Pressestelle Telefon 040/4156-2302 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: