NDR Norddeutscher Rundfunk

N3 gratuliert Heinz Reincke und Inge Meysel
Sendungen: Sonnabend, 27. Mai, und Sonntag, 28. Mai, jeweils 20.15 Uhr, Norddeutsches Fernsehen N3

Hamburg (ots) - Heinz Reincke und Inge Meysel: zwei Schauspieler, die eng mit dem Norden verbunden sind. Da lässt es sich das Norddeutsche Fernsehen N3 natürlich nicht nehmen, den beiden mit je einem eigenen Abend zu ihrem Geburtstag zu gratulieren. Der gebürtige Kieler Heinz Reincke wird am 28. Mai 75 Jahre alt. "Der große Heinz Reincke-Abend" erinnert einen Abend davor, am 27., an die Stationen seines bewegten Lebens, gespickt mit Ausschnitten aus Reinckes Fernsehauftritten. Auch wenn er den Fernsehzuschauern eher aus Serien wie "Die Schwarzwaldklinik" und "Der Landarzt" bekannt ist - Reincke begann seine Karriere im Theater, spielte u.a in Hamburg und Wien so herausragende Rollen wie den Mephisto in "Faust" oder den "Hauptmann von Köpenick". Auf Norddeutschland als seine Heimat weisen Filme wie "Die Fischer von Moorhöved" und die beliebten "Heimatgeschichten" immer wieder hin. Ein Gespräch mit Eberhard Möbius, auf dessen "Theater Schiff" der "Heinz Reincke Abend" präsentiert wird, geht in ein kabarettistisches Feuerwerk mit Texten von Ringelnatz, Kästner, Tucholsky und Reincke selber über. Mit "Die Unverbesserlichen" wurde sie zur "Mutter der Nation" - jetzt, am 30. Mai, wird Inge Meysel 90 Jahre alt. N3 ehrt sie zwei Tage vorher mit dem "großen Inge Meysel-Abend", moderiert von Rüdiger Wolff. Zu sehen gibts das Schönste und Beste aus ihren zahlreichen Sendungen, angereichert mit Geburtstagsgrüßen von ihren Freunden und Kollegen wie z.B. Heinz Reincke, Monika Peitsch, Wilhelm Wieben und Altbundeskanzler Helmut Schmidt Inge Meysel wurde 1910 in Berlin als Tochter einer Dänin und eines jüdischen Kaufmannes geboren. Nach dem Abschluss des Oberlyzeums ließ sie sich zur Schauspielerin ausbilden. Von 1933 bis 1945 hatte sie als "Halb-Jüdin" Bühnenverbot. Ihren Durchbruch schaffte Inge Meysel dann im Hamburger Thalia Theater mit dem Stück "Das Fenster zum Flur". Danach stand das Fernsehen im Mittelpunkt ihrer schauspielerischen Karriere. Dem breiten Fernsehpublikum bekannt geworden und ans Herz gewachsen ist sie in der Rolle der Käthe Scholz in "Die Unverbesserlichen". Aber auch "Gertrud Stranitzki" und "Ida Rogalsky" waren wichtige Stationen ihres beruflichen Lebens. ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: NDR-Pressestelle Rothenbaumchaussee 132 D-20149 Hamburg Tel. 040/4156-2300 Fax 040/4156-2199 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: